Bildung

Perspektiven für Schule in kritischer Lage

Perspektiven für Schule in kritischer Lage
Kinder und Jugendliche haben vor allem dann bessere Chancen für ihre Zukunft, wenn sie an guten Schulen lernen können. Schulen in sozialen Brennpunkten, die mit wirksamen Konzepten ihre Schüler zu bestmöglichen Lernerfolgen führen, leisten damit einen entscheidenden Beitrag zur Chancengerechtigkeit in Deutschland. Umgekehrt besteht das Risiko, dass sich, verfügt eine Schule nicht über die notwendige Organisations- und Unterrichtsqualität, soziale Disparitäten sogar verschärfen.
Damit es dort, wo die sozialen Herausforderungen am größten sind, mehr gute Schulen gibt, braucht es die Anstrengung aller Beteiligten. Die Robert Bosch Stiftung entwickelt dafür gemeinsam mit den Akteuren vor Ort praxisnahe und wirksame Handlungsstrategien. So haben wir 2013 gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie das Projekt "School Turnaround – Berliner Schulen starten durch" ins Leben gerufen, mit dem wir über vier Jahre zehn Berliner Schulen passgenau unterstützen, um ihre Handlungsfähigkeit zu stärken.
Wir vernetzen darüber hinaus Akteure in Deutschland, insbesondere Vertreter von Schulverwaltungen, Schulaufsichten und Modellprojekten, um die Weitergabe von Wissen und den Aufbau notwendiger Kompetenzen zur wirksamen Unterstützung von Schulen in kritischer Lage zu ermöglichen. Dahinter steht das Ziel, Schulen frühzeitig passende Hilfestellungen auf ihrem Entwicklungsweg anzubieten.
Auf der Suche nach wirkungsvollen Strategien schauen wir im Rahmen des internationalen Bildungsdialogs auch in andere Länder, um vielversprechende Ansätze und Konzepte in Deutschland nutzbar zu machen.
Wir sind in folgenden Projekten aktiv
School Turnaround - Berliner Schulen starten durch

School Turnaround - Berliner Schulen starten durch

"School Turnaround" stärkt die Handlungsfähigkeit der zehn teilnehmenden Schulen. Veränderungsprozesse werden angestoßen und die Grundlage für eine dauerhafte, positive Schulentwicklung gelegt.

 
Entwicklungsnetzwerk zur Unterstützung für Schule in kritischer Lage

Entwicklungsnetzwerk zur Unterstützung für Schule in kritischer Lage

Im Netzwerk erhalten die Akteure aus Schulverwaltungen, Schulaufsichten, Landesinstituten und Modellprojekten Einblicke in Fragestellungen und Ansätze anderer Bundesländer und können voneinander lernen.

 
Diese verwandten Projekte könnten Sie auch interessieren
Dialog macht Schule

Dialog macht Schule

Jugendliche sollen in mehrmonatigen Gesprächsprozessen und unter der Leitung sogenannter Dialogmoderatoren für politische Themen interessiert werden und ein Bewusstsein für Demokratie und Teilhabe in der Gesellschaft entwickeln.

 
Internationaler Dialog in Bildungsfragen

Internationaler Dialog in Bildungsfragen

Gute Praxis, Steuerungswissen und wissenschaftliche Erkenntnis auch über Länder- und Systemgrenzen hinweg nutzbar zu machen, ist für uns ein wichtiger Schritt zur Förderung von Qualität und Innovation in der Bildung.

 
Jugend gegen Extremismus

Jugend gegen Extremismus

Extremismus hat ganz unterschiedliche Facetten und bleibt in Zeiten gesellschaftlicher Veränderungen eine große Herausforderung. Viele Jugendliche engagieren sich für eine demokratische Gesellschaft und wurden dabei von uns gefördert und unterstützt.

 
Starke Lehrer – Starke Schüler

Starke Lehrer – Starke Schüler

Mit dem Projekt "Starke Lehrer – starke Schüler" wollen wir Berufsschullehrer im Umgang mit rechtsaffinen Schülern durch Workshops und Supervision begleiten und unterstützen. Durch die Lehrkräfte werden die Schüler ermutigt, Meinungen zu reflektieren und neue Sichtweisen einzunehmen.

 
Wege in einen leistungsfähigeren Bildungsföderalismus

Wege in einen leistungsfähigeren Bildungsföderalismus

Nach dem Vorbild des Wissenschaftsrats kann ein Nationaler Bildungsrat nach Meinung von Experten wichtige Reformen des deutschen Bildungssystems voranbringen.