Geosuche

Die Robert Bosch Stiftung wirkt mit ihrem Engagement in vielen Ländern auf der Welt. Hier finden Sie die Projekte, Ausschreibungen und weiteren Aktivitäten der Stiftung nach Ländern sortiert.
 
 
||
Adelbert-von-Chamisso-Preis der Robert Bosch Stiftung
Der Literaturpreis für herausragende auf Deutsch schreibende Autoren, deren Werk von einem Kulturwechsel geprägt ist. Die Preisträger verbindet zudem ein außergewöhnlicher, die deutsche Literatur bereichernder Umgang mit Sprache.
||
Der Übersetzerpreis Tarabya
Der Doppelpreis besteht aus jeweils einem Haupt- und einem Förderpreis für die besten Übersetzungen deutscher Literatur ins Türkische und türkischer Literatur ins Deutsche.
||
Europa21. Denk-Raum für die Gesellschaft von morgen
Mit diesem Veranstaltungsschwerpunkt auf der Leipziger Buchmesse 2016 bieten wir eine internationale Plattform für den konstruktiven Dialog über die Zukunft Europas angesichts Flucht und Migration.
||
Grenzgänger China - Deutschland
Wir fördern Recherchereisen für deutschsprachige Veröffentlichungen zu China, inklusive Taiwan, Hong Kong und Macao sowie für chinesisch- sprachige Veröffentlichungen zu Deutschland.
||
Grenzgänger Europa und seine Nachbarn
Wir unterstützen Autoren bei Recherchen für Veröffentlichungen, die die Länder Mittel-, Ost- und Südosteuropas sowie Nordafrikas als Thema grenzüberschreitend und für ein breites Publikum aufbereiten.
||
Karl-Dedecius-Preis
Ein Preis für polnische Übersetzer deutschsprachiger Literatur und deutsche Übersetzer polnischer Literatur.
||
Literarische Brückenbauer
Wir fördern professionelle Literaturübersetzer aus dem Deutschen und ins Deutsche durch eine Vielzahl unterschiedlicher Projekte.
||
Übersetzerförderung der DVA-Stiftung
Um den Dialog zwischen deutscher und französischer Kultur zu vertiefen, hat die DVA-Stiftung Programme zur Übersetzerförderung in Literatur, Theater sowie Geistes- und Sozialwissenschaften eingerichtet.
||
ViVaVostok - Kinder- und Jugendliteratur aus Mittel- und Osteuropa
Wir öffnen den besten und spannendsten Kinder- und Jugendbuchautoren aus den Ländern Mittel- und Osteuropas die Tür zum deutschsprachigen Raum.