Wissenschaft

Frauen in der Wissenschaft

Frauenförderung
Die Leistungen herausragender Forscherinnen sind in den letzten Jahren zunehmend transparent geworden. Der Anteil von Frauen in wissenschaftlichen Führungspositionen ist allerdings nach wie vor nicht befriedigend. Obwohl der Anteil der weiblichen Studierenden oft mehr als 50 Prozent beträgt, sinkt die Zahl der Frauen unter den Wissenschaftlern mit jeder Qualifikationsstufe.
Unter den höchst dotierten Professuren finden sich in Deutschland nur etwa 11 Prozent Frauen. In Europa sieht es etwas besser aus, jedoch ist das Geschlechterverhältnis auch hier nicht ausgewogen; der Frauenanteil auf den höchst dotierten Professuren liegt bei etwa 21 Prozent.
Wir fördern exzellente junge Wissenschaftlerinnen auf ihrem akademischen Weg, setzen uns dafür ein, den Anteil von Frauen in wissenschaftlichen Führungspositionen und Gremien zu erhöhen und unterstützen herausragende Forscherinnen dabei, sichtbarer zu werden.
Wir sind in folgenden Projekten aktiv
AcademiaNet

AcademiaNet

AcademiaNet ist ein Internetportal mit Profilen exzellenter Wissenschaftlerinnen aller Fachdisziplinen aus dem deutschsprachigen und europäischen Raum.

 
Fast Track

Fast Track

Wir fördern junge Wissenschaftlerinnen, die eine Führungsposition an einer universitären oder außeruniversitären Forschungseinrichtung anstreben.

 
Diese verwandten Projekte könnten Sie auch interessieren
Girls Campus

Girls Campus

Der Girls Campus macht Lust auf Naturwissenschaften und Technik.