Völkerverständigung

Begegnung und Dialog

Begegnung und Dialog
Wir sind davon überzeugt: Der einfachste Weg, Beziehungen zwischen verschiedenen Ländern zu vertiefen, ist der direkte, persönliche Kontakt. Wir schaffen Plattformen für grenzüberschreitenden Austausch und tragen damit zu einem realistischen und differenzierten Bild des jeweils anderen Landes bei. Im Mittelpunkt unserer Projekte steht der Dialog zu Fragestellungen, die uns alle gleichermaßen betreffen.
Dazu nutzen wir verschiedene Ansätze wie Bildungs- und Kulturprojekte oder die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Experten und Journalisten. 
So sprechen wir Multiplikatoren und Entscheidungsträger verschiedenster Ebenen an, von Schülern und Studenten über Nachwuchsführungskräfte,
Vertreter des Bildungsbereichs, Journalisten, Kulturmanager und Künstler, Wissenschaftler und Politiker.

Wir sind in folgenden Feldern aktiv:

Internationale Nachwuchsförderung

Mit unseren Projekten im Handlungsfeld „Internationale Nachwuchsförderung“ wenden wir uns an die Gestalter der Zukunft: Wir bringen angehende Führungskräfte zum bi-und multilateralen, themenbezogenen Austausch zusammen und ermöglichen grenzüberschreitende Arbeitsaufenthalte. Unser Ziel ist es, die Weltoffenheit künftiger Entscheidungsträger bereits während ihrer Ausbildung und am Beginn ihres Berufsweges zu stärken, Begeisterung für internationale Zusammenarbeit sowie die jeweiligen Zielländer zu wecken und Kompetenzen zu vermitteln, die für den Erfolg auf internationalem Parkett unabdingbar sind. Unsere Kurz- und Langzeitprogramme richten sich an herausragende Schüler, Studenten, Young Professionals und Führungskräfte, die bereits erste Karrierestufen erklommen haben.

Medien

Journalisten sind beispielhafte Multiplikatoren: Sie tragen Gedanken, Ideen, Meinungen und Einschätzungen weiter. Ihre Einordnung von Ereignissen – ob hier vor Ort oder im Ausland – ist es, welche die Menschen erreicht und ihre Wahrnehmung prägt. Um zu einer differenzierten Berichterstattung beizutragen, führen wir Journalisten zu grenzüberschreitenden Begegnungen zusammen. Ob junge Journalisten oder Chefredakteure, ob mehrtägige Konferenzen oder Workshops, ob Informations- und Recherchereisen oder mehrmonatige Qualifizierungsprogramme: In unseren Medienprojekten im Schwerpunkt „Begegnung und Dialog“ steht stets die persönliche Begegnung und die intensive Auseinandersetzung mit dem jeweils anderen Land im Fokus.

Internationale Bildung

Internationale Erfahrungen erweitern den eigenen Horizont, bauen Vorurteile ab und ermöglichen verantwortliches Handeln in einer globalisierten Welt. Unsere Vision ist daher, dass für alle jungen Menschen in Europa eine Auslandserfahrung zum selbstverständlichen Teil ihres Werdegangs wird. Um dies zu erreichen, setzen wir uns für eine Verbesserung der bildungspolitischen Rah-menbedingungen des internationalen Schüler- und Jugendaustauschs ein.

Schwerpunkte legen wir dabei auf die Qualifizierung von Lehr- und Fachkräften, die Stärkung der Zusammenarbeit von schulischem und außerschulischem Austausch sowie die Erschließung neuer Zielgruppen, etwa in der beruflichen Bildung. Außerdem rücken wir mit der Förderung von konkreten Austauschmaßnahmen Länder in den Blick, die Jugendliche sonst selten für einen Auslandsaufenthalt in Betracht ziehen, wie Japan, Indien, die Türkei oder Russland. Gleichzeitig wird Bildungsakteuren aus anderen Ländern ein realistisches und zeitgemäßes Bild Deutschlands vermittelt.

Internationaler Kulturaustausch

Internationaler Kulturaustausch macht kulturelle Vielfalt als Bereicherung erlebbar und lädt zum Perspektivwechsel ein. Eine zentrale Rolle kommt dabei professionellen Kulturschaffenden und Kulturmittlern zu, die sich international engagieren. Wir fördern Werke und Projekte, die wichtige gesellschaftliche Fragen behandeln und zu einer besseren Verständigung zwischen Kulturen beitragen. Das Engagement von Kulturakteuren unterstützen wir, indem wir ihre Qualifizierung und Mobilität sowie die Zusammenarbeit in grenzüberschreitenden und intersektoralen Netzwerken fördern.  

Im Fokus stehen Literatur, Film und Theater sowie Projekte, die Stadtentwicklung, Jugendkultur und soziale Innovation voranbringen.

Wissenschaft und Public Policy

Globale Herausforderungen erfordern gemeinsame Lösungen. In diesem Sinne begegnen wir den relevanten Fragen unserer Zeit mit interdisziplinären und multilateralen Ansätzen, indem wir die Zusammenarbeit von Wissenschaftlern und Entscheidungsträgern ermöglichen. Wir setzen neue Impulse für eine internationale Lerngemeinschaft und stärken die Grundlagen für fundierte und nachhaltige Entscheidungen. Ziel ist es, die Nutzung wissenschaftlicher Expertise in politischen Entscheidungsprozessen im bi- oder multilateralen Kontext zu unterstützen. Darüber hinaus fördern wir den multilateralen Dialog von Akteuren verschiedener Sektoren und damit die Zusammenarbeit verschiedener Länder. Unsere Programme stärken ferner die außenpolitische Kompetenz und parteiübergreifende Kooperation und tragen zu einer neuen Generation international ausgerichteter politischer Entscheidungsträger bei.

Passend aus den anderen Schwerpunkten