Aktion Auslandserfahrung bringt's!

FranceMobil

Französische Lektoren im mobilen Einsatz an deutschen Schulen

Im Sinne ihres Stifters setzt sich die Robert Bosch Stiftung für die Förderung europäischer Mehrsprachigkeit ein. Aus diesem Grund initiiert und unterstützt sie in ihrem Handlungsfeld Internationale Bildung auch Programme und Projekte, die Kinder und Jugendliche auf spielerische Art und Weise für das Entdecken einer anderen Sprache und Kultur begeistern möchten.

In dem seit 2002 bestehenden Programm FranceMobil vergibt das Deutsch-Französische Jugendwerk gemeinsam mit der Französischen Botschaft in Berlin und mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung Stipendien an 12 junge französische Lektoren. Diese besuchen mit Fahrzeugen, die die Renault Deutschland AG bereitstellt, Kindergärten, Grund-, Real- und Berufsschulen sowie Gymnasien in ganz Deutschland, um vor Ort mit Spielen, Aktionen und ansprechendem Informationsmaterial bei Schülern, Lehrern und Eltern für die französische Sprache zu werben, zu einem aktuellen Frankreichbild beizutragen und die nötige Informationsarbeit zur Fremdsprachenwahl zu leisten.

Bildergalerie

France Mobil Lektoren auf der Leipziger Buchmesse 2010
Interview für den Fernsehsender Arte 2007
Kurt Beck beim Adenauer-de Gaulle-Preis
FranceMobil-Kolonne in Berlin
Gerhard Schröder und Jaques Chirac beim Adenauer-de Gaulle-Preis
Übergabe des FranceMobils in Nordrhein-Westfalen
Unterrichtsbesuch

Ansprechpartner

Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)
Matthias Wandel
Projektleiter
Molkenmarkt 1
10179 Berlin
Telefon 030 28875754
Französische Botschaft in Deutschland
Eugénie Willaume
Telefon 030 5900 39204

Kontakt in der Stiftung

Karin Karlsson
Telefon 0711 46084-540