Tätigkeitsbericht 2016 - Bilder des Jahres

Die Geschäftsführung
Foto: Björn Hänssler

Die Geschäftsführung
Professor Dr. Joachim Rogall und Uta-Micaela Düring

Neujahrsempfang RBS
Foto: Manuel Frauendorf

Neujahrsempfang – 27. Januar 2016
Zum Neujahrsempfang der Robert Bosch Stiftung begrüßten die Geschäftsführer Uta-Micaela Dürig und Joachim Rogall rund 300 Gäste aus Politik, Zivilgesellschaft, Medien, Wissenschaft und Kultur in der Berliner Repräsentanz.

Neujahrsempfang RBS
Foto: Manuel Frauendorf

Neujahrsempfang – 27. Januar 2016
Später am Abend unternahmen die „Klazz Brothers & Cuba Percussion“ mit den Besuchern eine Reise in musikalische Welten zwischen europäischer Klassik und Latin Jazz.

Filmpreis
Foto: David Ausserhofer

Deutsch-arabische Projekte junger Filmemacher ausgezeichnet – 14. Februar 2016
Die Freude war den Gewinnern anzusehen: Zum vierten Mal vergab die Robert Bosch Stiftung den Filmförderpreis für internationale Zusammenarbeit an Nachwuchsfilmemacher aus Deutschland und der arabischen Welt.

Chamisso-Preis 2016
Foto: Markus Kirchgessner

Chamisso-Preis 2016 für Esther Kinsky und Uljana Wolf – 3. März 2016
Die Schriftstellerinnen und Übersetzerinnen Esther Kinsky (rechts) und Uljana Wolf (Mitte, links Geschäftsführerin Uta-Micaela Dürig) erhielten den mit 15.000 Euro dotierten Adelbert-von-Chamisso-Preis der Robert Bosch Stiftung 2016.

Chamisso-Preis 2016
Foto: Markus Kirchgessner

Chamisso-Preis 2016 für Esther Kinsky und Uljana Wolf – 3. März 2016
Esther Kinsky wurde für ihr Gesamtwerk geehrt, insbesondere für ihren Roman „Am Fluss“ von 2014. Auch Uljana Wolf erhielt den Chamisso-Preis für ihr Gesamtwerk, insbesondere für ihren Lyrikband „Meine schönste Lengevitch“ aus dem Jahr 2013.

Internationaler Gipfel zum Lehrerberuf
Foto: Rühmeier

Internationaler Gipfel zum Lehrerberuf – 3. / 4. März 2016
Deutschland war Gastgeber des sechsten Internationalen Gipfels zum Lehrerberuf (International Summit on the Teaching Profession/ISTP) in Berlin. Andreas Schleicher, PISA-Koordinator der OECD, beleuchtet das Thema Weiterbildung von Lehrern.

Internationaler Gipfel zum Lehrerberuf
Foto: Müller Witte

Internationaler Gipfel zum Lehrerberuf – 3. / 4. März 2016
Der ISTP bringt Vertreter von Regierungen und Lehrerorganisationen ausgewählter Staaten und Regionen zusammen, deren Schulsysteme nach den jüngsten Ergebnissen der PISA-Studie besonders leistungsfähig sind oder besonders rasche Fortschritte erzielt haben. Im Bild berät die Landesdelegation Deutschland ihre Strategie.

Internationaler Gipfel zum Lehrerberuf
Foto: ISTP 2016

Internationaler Gipfel zum Lehrerberuf – 3. / 4. März 2016
Die Robert Bosch Stiftung war einer der Ausrichter des Gipfels.

Next Einstein Forum
Foto: Christoph Püschner - Zeitenspiegel

Next Einstein Forum in Dakar – 10. März 2016
Kommt der nächste Einstein aus Afrika? Das „Next Einstein Forum“ in der senegalesischen Hauptstadt Dakar hinterließ auf jeden Fall diesen Eindruck. Das Bild zeigt Geschäftsführer Professor Dr. Joachim Rogall mit Professor France Anne-Dominic Córdova, Direktorin der National Science Foundation, USA.

Next Einstein Forum
Foto: Christoph Püschner - Zeitenspiegel

Next Einstein Forum in Dakar – 10. März 2016
Das Ziel dieser ersten interdisziplinären Wissenschaftskonferenz auf dem Kontinent war es, den dynamisch wachsenden Wissenschaftsstandort Afrika international zu etablieren, seine Forscher zu vernetzen und so Impulse für die Entwicklung zu setzen. Auf dem Bild präsentiert NEF Fellow Tolu Oni ihre Forschung zur Gesundheit in Städten.

Talent im Land
Foto: Steffen Leiprecht

Talent im Land – 10. März 2016
Insgesamt 50 junge Talente wurden in das Programm „Talent im Land – Bayern“ (TiL) aufgenommen. Sie werden auf ihrem Weg zum Abitur oder zur Fachhochschulreife vom Bildungsministerium und der Robert Bosch Stiftung unterstützt. Ziel des Programms ist es, dass mehr junge Menschen, die aufgrund ihrer Biografie besondere Herausforderungen zu meistern haben, die Fachhochschul- bzw. Hochschulreife erreichen.

Talent im Land
Foto: Steffen Leiprecht

Talent im Land – 10. März 2016
Eine Jury aus Vertretern aus Kultur, Hochschule und Wirtschaft wählt seit 2005 jährlich bis zu 50 neue Stipendiaten aus. Ähnliche Programme führt die Robert Bosch Stiftung seit fast 15 Jahren in inzwischen neun Bundesländern durch.

Europa 21
Foto: Rainer Justen

Europa 21. Denkraum für die Gesellschaft von morgen – 17.–20. März 2016
Der Programmschwerpunkt „Europa21. Denkraum für die Gesellschaft von morgen“ zu Zuwanderung, Flucht und Integration weckte großes Interesse bei den Gästen der Leipziger Buchmesse.

Europa 21
Foto: Rainer Justen

Europa 21. Denkraum für die Gesellschaft von morgen – 17.–20. März 2016
An Hörstationen konnten Messebesucher Portraits von Menschen aus Syrien und dem Irak abrufen, die vom Alltag in ihrer Heimat und ihren Erfahrungen mit Krieg, Flucht und Vertreibung erzählen.

Forum Flüchtlinge Podium
Foto: Max Lautenschläger

Forum Flüchtlinge mit dem Bundespräsidenten – 7. April 2016
Der damalige Bundespräsident Joachim Gauck und die Robert Bosch Stiftung veranstalteten ein ganztägiges Forum in Schloss Bellevue mit dem Titel „Flüchtlinge in Deutschland: Integration ermöglichen – Zusammenhalt stärken“.

Forum Flüchtlinge Begrüßung
Foto: Max Lautenschläger

Forum Flüchtlinge mit dem Bundespräsidenten – 7. April 2016
Von links: Uta-Micaela Dürig, Geschäftsführerin der Robert Bosch Stiftung, Daniela Schadt, Lebensgefährtin des Bundespräsidenten, Bundespräsident Joachim Gauck, Armin Laschet, Vorsitzender der Robert Bosch Expertenkommission zur Neuausrichtung der Flüchtlingspolitik, und Dr. Kurt Liedtke, bis 31. März 2017 Vorsitzender des Kuratoriums der Robert Bosch Stiftung.

Juniorprofessur
Foto: Robert Thiele

Robert Bosch Juniorprofessur für einen Ökonomen – 11. April 2016
Der Umwelt- und Ressourcen-Ökonom Dr. Oliver Schenker (auf dem Foto rechts) erhielt die Robert Bosch Juniorprofessur 2016. In seinem Forschungsprojekt beschäftigt sich Schenker mit komplexen Gleichgewichtsmodellen, die es Entwicklungsländern ermöglichen sollen, langfristig nachhaltige Energiesysteme zu etablieren.

Indische Medienbotschafter in Deutschland
Foto: Björn Hänssler

Indische Medienbotschafter in Deutschland – 28. / 29. April 2016
Das Programm „Medienbotschafter Indien – Deutschland“ der Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Hamburg möchte Journalisten für die Völkerverständigung zwischen Indien und Deutschland gewinnen.

Indische Medienbotschafter in Deutschland
Foto: Björn Hänssler

Indische Medienbotschafter in Deutschland – 28. / 29. April 2016
Im Frühjahr 2016 waren acht indische Journalisten zu Gast in Deutschland und besuchten auch die Robert Bosch Stiftung in Stuttgart.

START Abschlussfestival
Foto: Giannis Karounis

START-Abschlussfestival in Thessaloniki – 12. Mai 2016
Nach dem Programmstart im September 2015 erhielten 30 griechische Stipendiaten die Möglichkeit, soziokulturelle Zentren und ihre Arbeit in Deutschland kennen zu lernen. Auf dieser Grundlage entwickelten sie zwölf Projektideen, die sie in der zweiten Projektphase von Dezember 2015 bis Mai 2016 in Griechenland umsetzten.

Forum Bildung Digital
Foto: Phil Dera

Forum Bildung Digitalisierung gegründet – 19. Mai 2016
Wie lassen sich digitale Medien nutzen, um die Bildung in Deutschland zu verbessern? Um eine gemeinsame Strategie für das Bildungssystem zu finden, haben fünf Stiftungen das Forum Bildung Digitalisierung ins Leben gerufen – eine Plattform fürs Lernen in der digitalen Welt.

Kamingespräch Forum Digitalisierung
Foto: Deutsche Telekom Stiftung

Forum Bildung Digitalisierung gegründet – 19. Mai 2016
Von links: Prof. Dr. Wolfgang Schuster, Vorsitzender der Deutschen Telekom Stiftung, Dr. Jörg Dräger, Vorstandsmitglied der Deutschen Bertelsmann Stiftung, Uta-Micaela Dürig, Geschäftsführerin der Robert Bosch Stiftung. Zusätzlich wird das Forum von der Siemens Stiftung und der Stiftung Mercator getragen.

UWC College erster Abschluss
Foto: UWC Robert Bosch College

UWC: Der erste Jahrgang macht den Abschluss – 23. Mai 2016
Der erste Jahrgang von Schülerinnen und Schülern hat seinen Abschluss am UWC Robert Bosch College in Freiburg gemacht. Das UWC Robert Bosch College ist eine Oberstufenschule für begabte Kinder aus der ganzen Welt und hat seinen Betrieb 2014 aufgenommen.

Medienforum China - Deutschland
Foto: Global Times

Medienforum China – Deutschland – 1. Juni 2016
Während des 7. Medienforums China – Deutschland in der alten chinesischen Kaiserstadt Xi‘an beschäftigten sich deutsche und chinesische Medienvertreter mit der Frage, wie beide Länder mit der sich stark wandelnden Weltordnung umgehen.

Studie zu Demenz im Allgemeinkrankenhaus
Foto: Tobias Bohm

Studie zu Demenz im Allgemeinkrankenhaus – 2. Juni 2016
Mehr als acht Millionen ältere Menschen werden in Deutschland jährlich stationär behandelt. Sie benötigen häufig viel mehr als die übliche Behandlung: Insgesamt 40 Prozent aller über 65-jährigen Patienten in Allgemeinkrankenhäusern weisen kognitive Störungen auf, fast jeder Fünfte leidet an Demenz.

Studie zu Demenz im Allgemeinkrankenhaus
Foto: Tobias Bohm

Studie zu Demenz im Allgemeinkrankenhaus – 2. Juni 2016
Die Studie, die in der Berliner Repräsentanz der Robert Bosch Stiftung vorgestellt wurde, liefert erstmals repräsentative Daten zu Anzahl, Verteilung und Versorgungsbedarf von stationären Patienten mit kognitiven Störungen.

Zehn Jahre Deutscher Schulpreis
Foto: Max Lautenschläger

Zehn Jahre Deutscher Schulpreis – 8. Juni 2016
Die Grundschule auf dem Süsteresch in Schüttorf (Niedersachsen) gewann den mit 100.000 Euro dotierten Deutschen Schulpreis 2016. Seit dem Start des Programms haben sich über 1.700 Schulen für den Preis beworben.

Zehn Jahre Deutscher Schulpreis
Foto: Max Lautenschläger

Zehn Jahre Deutscher Schulpreis – 8. Juni 2016
Die Auszeichnung überreichte der damalige Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier in Berlin. Die Robert Bosch Stiftung vergibt den Deutschen Schulpreis seit dem Jahr 2006 gemeinsam mit der Heidehof Stiftung.

Zehn Jahre Jugendaustausch mit Russland
Foto: Marco Fieber

Zehn Jahre Jugendaustausch mit Russland – 9. Juni 2016
Mit einem Festakt wurde in Moskau das zehnjährige Jubiläum der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch (SDRJA) und ihres Pendants, des russischen Koordinierungsbüros, gewürdigt.

Ukraine Calling
Foto: Heide Fest

Ukraine Calling – 23.– 25. Juni 2016
Die neue berufsbegleitende Weiterbildung „Ukraine Calling. Ukraine-Kompetenz im Dialog“, ein gemeinsames Projekt mit der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) richtet sich an Verantwortliche aus Politik, Medien, Verwaltung, Wirtschaft, Kultur sowie Zivilgesellschaft und vermittelt fundierte Kenntnisse zu Geschichte, Politik, Medienlandschaft, Sprache und Literatur des Landes.

This Works
Foto: L. Pari

Projektabschluss This Works – 29. Juni 2016
Sozialunternehmer aus ganz Europa stellten in Brüssel ihre Konzepte zur Bekämpfung von Arbeitslosigkeit vor, die sie im Rahmen des Projekts „This Works! Ideas and Solutions for Employment and Recovery in Southern Europe“ erfolgreich nach Italien, Spanien und Griechenland übertragen haben.

This Works
Foto: L. Pari

Projektabschluss This Works – 29. Juni 2016
Im Fokus standen die Suche nach geeigneten Partnern, der Aufbau lokaler Strukturen und die Beratung und Qualifikation vor Ort. Mehr als 3000 Menschen haben an Trainings von „This Works!“ teilgenommen, rund 1500 Menschen fanden einen Job.

Bündnis gegen Krebs
Foto: K.D. Busch

Ein Bündnis gegen Krebs – 18. Juli 2016
Um den Kampf gegen Krebs zu unterstützen, hat die Robert Bosch Stiftung zusammen mit dem Robert-Bosch-Krankenhaus (RBK) und der Bosch-Gruppe ein Bündnis geschmiedet. Zentraler Baustein ist das neue Robert Bosch Centrum für Tumorerkrankungen (RBCT) sowie die geplante Kooperation mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ).

Bündnis gegen Krebs
Foto: K.D. Busch

Ein Bündnis gegen Krebs – 18. Juli 2016
Das Centrum wird Teil des RBK und verstärkt dort den Bereich der Krebsforschung, um Patienten durch moderne Präzisionsonkologie eine individualisierte Therapie zu ermöglichen. Die Robert Bosch Stiftung unterstützt den Aufbau des RBCT bis 2020 mit insgesamt 24 Millionen Euro.

Erste Studeinreise der Robert Bosch Academy
Foto: David Ausserhofer

Erste Studienreise der Robert Bosch Academy – 4. September 2016
Multilateraler und internationaler Austausch zu Fragen der Migrations- und Sicherheitspolitik sowie zu Integration und Teilhabe von Geflüchteten in Gesellschaft und Arbeitsmarkt waren Ziele der ersten Studienreise der Robert Bosch Academy.

Erste Studeinreise der Robert Bosch Academy
Foto: David Ausserhofer

Erste Studienreise der Robert Bosch Academy – 4. September 2016
Unter dem Titel „Germany and the Refugee Story“ reisten 25 ehemalige, aktuelle und künftige Richard von Weizsäcker Fellows sechs Tage lang durch Deutschland und verschafften sich einen eigenen Eindruck von der Realität der Integrationspolitik.

Global Governance Futures
Foto: Eka Rostomashvili GPPi

Global Governance Futures – 18. September 2016
Im Programm „Global Governance Futures – Robert Bosch Foundation Multilateral Dialogues“ bearbeiten Nachwuchsführungskräfte aus Deutschland, USA, China, Japan und Indien gemeinsam aktuelle Fragen und Probleme der Weltgemeinschaft und blicken zehn Jahre in die Zukunft.

Spielraum
Foto: Tobias Bohm

Spielraum: Urbane Transformation gestalten – 27. September 2016
Mit dem interdisziplinären Programm „Spielraum“ fördert die Robert Bosch Stiftung Wissenschaftler, die unsere Städte mit klugen Ideen fit für die Zukunft machen wollen. Start war ein 24-Stunden-Workshop in Berlin.

Spielraum
Foto: Tobias Bohm

Spielraum: Urbane Transformation gestalten – 27. September 2016
Rund 90 Wissenschaftler entwickelten gemeinsame Forschungsideen. In der anschließenden Prototyping-Phase arbeiten dreizehn Teams diese Ansätze weiter aus, um schließlich Impulse für gesellschaftliche Veränderungen in der Stadt der Zukunft zu geben.

20 Jahre MitOst
Foto: MitOst 2016

20 Jahre MitOst – 5.– 9. Oktober 2016
Beim Internationalen MitOst-Festival in Tiflis/Georgien ist der von ehemaligen Stipendiaten der Stiftung als Alumni-Plattform für die weitere Vernetzung und Projektarbeit gegründete Verein in sein Jubiläum zum zwanzigjährigen Bestehen gestartet. MitOst hat heute 1.400 Mitglieder in 45 Ländern und verbindet diese zu einem vielfältigen und offenen Netzwerk.

Hilfe, das Volk kommt
Foto: Ute Langkafel - MAIFOTO

Hilfe, das Volk kommt! – 15. Oktober 2016
Für das Projekt „Hilfe, das Volk kommt! Empörung, Engagement, Aufbrüche und Sackgassen“ kamen 2015 und 2016 die drei Theaterautoren Ariane Koch (Schweiz), Zainab Magdy (Ägypten) und Ahmet Sami Özbudak (Türkei)  zusammen.

Foto: Ute Langkafel - MAIFOTO

Hilfe, das Volk kommt! – 15. Oktober 2016
Die dabei entstandenen Texte wurden als szenische Lesungen in Basel, Kairo und Istanbul sowie im Rahmen des Herbstfestivals 2016 „Uniting Backgrounds – Theater zur Demokratie“ am Maxim Gorki Theater im Studio Я vor ausverkauftem Haus aufgeführt. Nach der erfolgreichen Pilotphase wird das Projekt 2017/18 unter dem Titel „Krieg im Frieden“ in eine weitere Runde gehen.

DSA Kongress
Foto: Oliver Wolff

Schulentwicklungskongress der Deutschen Schulakademie – 14. / 15. November 2016
Die Deutsche Schulakademie veranstaltete ihren ersten Kongress zum Thema Schulentwicklung.

DSA Kongress
Foto: Oliver Wolff

Schulentwicklungskongress der Deutschen Schulakademie – 14. / 15. November 2016
Dabei diskutierten rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, überwiegend aus Schulen, aber auch aus Wissenschaft, Verwaltung und Politik, über Schule als Lern- und Lebensort im 21. Jahrhundert.

Verleihung des Alterspreises
Foto: Susanne Kurz

Verleihung Der Deutsche Alterspreis – 15. November 2016
Schirmherrin Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, eröffnete die Verleihung des Deutschen Alterspreises in Berlin und beteiligte sich an den Umfragen im Publikum zum Thema „Wohnen im Alter“.

Verleihung des Alterspreises
Foto: Susanne Kurz

Verleihung Der Deutsche Alterspreis – 15. November 2016
Der mit 60.000 Euro dotierte Hauptpreis ging in diesem Jahr an das Tübinger LebensPhasenHaus. Gesucht wurden Initiativen, die mit neuen Wohnkonzepten mehr Unabhängigkeit im Alter ermöglichen und der Vielzahl unterschiedlicher Lebensentwürfe Rechnung tragen.

Gespräch mit dem ehemaligen Astronaut Thomas Reiter
Foto: Lichtgut - Achim Zweygarth

Stuttgarter Gespräch mit Astronaut Thomas Reiter, 22. November 2016
Der frühere Astronaut Thomas Reiter hält es für realistisch, dass Menschen in rund 20 Jahren auf dem Mars landen.

Gespräch mit Astronaut
Foto: Lichtgut - Achim Zweygarth

Stuttgarter Gespräch mit Astronaut Thomas Reiter, 22. November 2016
Thomas Reiter wurde befragt von Joachim Dorfs, Chefredakteur der Stuttgarter Zeitung, und von drei Studierenden der Luft- und Raumfahrttechnik.

Neulandgewinner
Foto: Jorg Gläscher

Neulandgewinner – 1. Dezember 2016
Die Robert Bosch Stiftung hat 20 neue Initiativen in das Programm „Neulandgewinner – Zukunft erfinden vor Ort“ aufgenommen. Die Stiftung begleitet die Initiativen in den nächsten zwei Jahren mit individuellen Schulungen und Mentoring-Programmen und unterstützt sie finanziell mit insgesamt bis zu einer Million Euro.

Theater x Wirklichkeit
Foto: Lichtgut - Verena Ecker

Theater x Wirklichkeit – 4. Dezember 2016
Das „fatale Bedürfnis nach Kleinräumigkeit“ kritisierte der Politikwissenschaftler Professor Herfried Münkler bei der Diskussionsveranstaltung „Theater x Wirklichkeit“ im Stuttgarter Schauspiel.

Theater Wirklichkeit
Foto: Lichtgut - Verena Ecker

Theater x Wirklichkeit – 4. Dezember 2016
Zusammen mit Professor Martin Roth (ab Juli 2017 Präsident des Instituts für Auslandsbeziehungen in Stuttgart) warb er für Liberalität und ein postnationales Deutschsein.

RBS Kuratorium
Foto: Manuel Frauendorf

Gesellschafter und Mitglieder des Kuratoriums
Von links: Dr. Siegfried Dais, Eberhard Stilz, Wolfgang Chur, Prof. Dr. Liselotte Højgaard, Dr. Christof Bosch (Vorsitz), Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Prof. Dr. h.c. Ludwig Georg Braun. Nicht im Bild: Prof. Dr. Dr. h.c. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Matthias Madelung.