Pressemeldungen 2017
Pressemitteilung

International Alumni Center startet

  • International Alumni Center nimmt seine operative Tätigkeit in Berlin auf
  • Tochter der Robert Bosch Stiftung fördert stiftungsübergreifende Kooperationen und eine wirkungsorientierte Alumniarbeit
  • iac Berlin koordiniert das Bosch Alumni Network

Stuttgart / Berlin, 27. Juni 2017 – Mit dem International Alumni Center initiiert die Robert Bosch Stiftung ein stiftungs- und sektorenübergreifendes Kompetenzzentrum für eine wirkungsorientierte Alumniarbeit.

"In dieser Zeit des schwindenden Zusammenhalts innerhalb der Gesellschaften und des Wiedererstarkens der internationalen Antagonismen setzen wir bewusst auf die Kraft der Kooperation zwischen den Stiftungen und eine enge Zusammenarbeit mit Partnern aus anderen Sektoren. Die Alumni sehen wir als Partner und Mitgestalter friedlicher, gerechter und zukunftsfähiger Gesellschaften. Mit der Gründung des iac Berlin als einer offenen Plattform wollen wir dazu beitragen, dass sich ehemalige Stipendiaten, Geförderte und Stiftungsmitarbeiter zu einem globalen Netzwerk von Changemakern und Sinnstiftern verbinden", erläutert der Geschäftsführer der Robert Bosch Stiftung, Professor Joachim Rogall.

Das International Alumni Center nimmt am 27. Juni seine operative Tätigkeit in der Linienstraße 65a in Berlin auf. Die Geschäftsführung übernimmt Darius Polok, selbst Alumnus der Stiftung und zugleich langjähriger Geschäftsführer und Mitgründer von MitOst, einer zivilgesellschaftlichen Organisation, die vor zwanzig Jahren von Alumni des Lektorenprogramms der Robert Bosch Stiftung gegründet wurde.

"Mich begeistert, dass wir von der Idee bis zur Umsetzung so wenig Zeit gebraucht haben. Darüber hinaus ist das Entscheidende, dass uns viele andere teils große Stiftungen im In- wie Ausland wegen dieser großartigen Netzwerk-Plattform beneiden", so Geschäftsführerin Uta-Micaela Dürig. "Joachim Rogall träumte schon lange aufgrund seiner Stiftungserfahrung von dieser Idee. Durch meine Berufserfahrung als Journalistin und Kommunikatorin wusste ich parallel um die Kraft von Crowd Sourcing und träumte schon vor meinem Antritt am 1.7.2015 davon, das Wissen und die Kreativität von Tausenden von Alumni sinnvoll für neue Fragestellungen und Herausforderungen zu nutzen", so Dürig. "Die Antwort ist jetzt: das iac!"

Das iac Berlin bringt private sowie öffentliche Akteure und ihre Netzwerke zusammen, digital und analog, weltweit und sektorenübergreifend - um gemeinsam Ziele zu definieren und Lösungen für komplexe Herausforderung zu entwickeln. Erfahrungswissen wird hier gebündelt, neue Methoden der Netzwerkbildung werden entwickelt und als "open knowledge" gesellschaftlichen Akteuren zur Verfügung gestellt. Das iac Berlin berät Stiftungen und andere gemeinnützige Organisationen in ihrer Alumniarbeit, hilft mit praktischen Lösungen bei der Gestaltung wirkungsorientierter Netzwerke und initiiert neue Formen der Zusammenarbeit.

Im Auftrag der Robert Bosch Stiftung koordiniert das iac Berlin das neu gegründete Bosch Alumni Network. Ziel des Netzwerks ist es, ehemalige Stipendiaten, langfristig geförderte Personen aber auch Stiftungsmitarbeiter miteinander in Verbindung zu bringen, ihre Aktivitäten zu unterstützen, den Kontakt zur Stiftung langfristig zu erhalten und mit ihnen partnerschaftlich im Sinne der Stiftungsziele zu wirken. Auf www.boschalumni.net kommt diese weltweite Gemeinschaft gesellschaftlicher Akteure zusammen. Das Portal wurde unter dem Motto "Let´s do it together!" gemeinsam mit den Netzwerkmitgliedern entwickelt.

Weitere Informationen

Kontakt

Chiara Vitzthum
Telefon 0711 46084-750