Pressemeldungen 2017
Pressemitteilung

Dr. Christof Bosch übernimmt den Vorsitz des Kuratoriums der Robert Bosch Stiftung

Stuttgart, 30. März 2017 - Dr. Christof Bosch (58), Enkel des Stifters und Firmengründers Robert Bosch, wird zum 1. April 2017 den Vorsitz des Kuratoriums der Robert Bosch Stiftung übernehmen. Bosch gehört dem Gremium bereits seit 1997 an. Er wird Nachfolger von Dr. Kurt W. Liedtke, der den Vorsitz des Kuratoriums seit dem 1. Oktober 2007 innehat und mit Erreichen der Altersgrenze zum 31. März 2017 aus dem Gremium ausscheidet. Herr Liedtke wird auch nach dem 31. März 2017 Termine für den Kuratoriumsvorsitzenden wahrnehmen.

"Wir danken Kurt Liedtke sehr herzlich für sein außerordentliches Engagement und die große Weitsicht, mit der er in den vergangenen zehn Jahren die Entwicklung der Robert Bosch Stiftung entscheidend geprägt hat. In dieser Zeit ist die Stiftung beachtlich gewachsen, und sie hat sich vielen neuen gesellschaftlichen Aufgaben gestellt", sagt Eberhard Stilz, stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums der Robert Bosch Stiftung.

Zeitgleich mit Liedtke scheidet Prof. Dr. Renate Köcher auf eigenen Wunsch aus dem Kuratorium aus. Köcher gehörte dem Gremium seit dem Jahr 2010 an.

Neu ins Kuratorium berufen werden zum 1. April 2017 Prof. Dr. Liselotte Højgaard (60) und Dr. Siegfried Dais (69).

Højgaard ist Klinikchefin am Rigshospitalet Kopenhagen, klinische Professorin an der medizinischen Fakultät der Universität Kopenhagen und Chairman of the Board der Danish National Research Foundation.

Dais war von 1998 bis 2012 stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH. Er ist Mitglied des Senats der Helmholtz-Gemeinschaft.

Kontakt

Julia Rommel
Telefon 0711 46084-750