Storytelling_flexSlideshow_Configuration 73450

Fotos: David Ausserhofer/Deutsche Nationalstiftung 
Paul (16) aus der Slowakei
"Für mich ist Europa vor allem Gemeinschaft. Auch wenn wir unterschiedliche Nationalitäten haben und verschiedene Sprachen sprechen, denke ich, dass wir alle mehr oder weniger die gleichen Menschen sind. Die Unterschiede sollten uns nicht trennen, im Gegenteil, wir brauchen sie sogar."
 
Jasmijn (16) aus den Niederlanden
"Ich will mein Deutsch verbessern und andere Länder und Kulturen kennenlernen, das kann ich in Europa sehr gut. Außerdem ist die europäische Zusammenarbeit gut für die Wirtschaft."
 
Olivia (17) aus Polen
"In Europa befindet sich meine Heimat. Hier lebt meine Familie, hier fühle ich mich sicher und frei. Außerdem brauchen wir einander in Europa, um Respekt und Toleranz zu lernen!"
 
Mate (19) aus Ungarn
"Ich habe schon einige europäische Länder bereist und habe dort viele verschiedene Menschen und Traditionen kennengelernt. Aber überall hatte ich das Gefühl, zuhause zu sein. Man könnte sagen, Europa ist eine große Heimat für mich."
 
Johannes (16) aus Deutschland
"Europa und die EU bedeuten für mich Frieden, Gemeinschaft und Zusammenhalt zwischen unterschiedlichen Staaten. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns für Europa einsetzen und es nicht wieder in Nationalstaaten zerfällt."
 
Zsuzsa (19) aus Ungarn
"Ich weiß, dass Europa aus ganz vielen verschiedenen Ländern besteht - aber in meiner Vorstellung ist es meistens nur ein einziges, großes Land."
 
Peter (19) aus Italien
"Europa ist für mich in erster Linie Potenzial. Aktuell ist die EU nicht sehr stabil, sie muss enger zusammenwachsen und sich nicht nur auf wirtschaftliche Dinge fokussieren. Ich glaube, davon würden am Schluss alle Bürger profitieren."
 
Andriyan (20) aus Bulgarien
"Europa steht für Frieden, Menschenrechte und Vielfalt, Freizügigkeit, Erasmus, all solche Dinge. Das dürfen wir nicht für selbstverständlich halten. Auch wenn es pathetisch klingt: Wir müssen dafür kämpfen und das verteidigen!"