Aktuelle Themen 2017

Berlinale Talents 2017 startet: Courage!

Mut ist dieses Jahr das Thema von Berlinale Talents, dem Nachwuchstreffen der 67. Internationalen Filmfestspiele in Berlin. Rund 250 junge Filmemacher aus mehr als siebzig Ländern kommen in Berlin zusammen und besuchen Workshops erfolgreicher Profis. Ein Höhepunkt: Der Filmförderpreis der Robert Bosch Stiftung für Nachwuchsfilmemacher aus Deutschland und der Arabischen Welt.
Robert Bosch Stiftung | Februar 2017
AwardCeremony2015_910
Foto: David Ausserhofer
Unter dem Titel "Courage. Against all Odds" steht der alltägliche Mut heutiger Filmemacher im Mittelpunkt der 25 öffentlichen Veranstaltungen von Berlinale Talents. Zum Programm gehören Workshops international renommierter Künstler, zum Beispiel der polnischen Regisseurin Agnieszka Holland, des Amerikaners Christo oder des deutschen Dokumentarfilmers Andres Veiel. Kulturaustausch unter Filmschaffenden ist eine der Kernaufgaben des 2003 gegründeten und von der Robert Bosch Stiftung geförderten Nachwuchstreffens. Und die Talentförderung kann sich sehen lassen: 93 Alumni-Filme nehmen an der diesjährigen Berlinale teil.

Besonderen Mut brauchen Filmemacher in arabischen Ländern. Das gilt gerade dann, wenn sie Geschichten von Unabhängigkeit und Selbstbestimmung erzählen wollen. Geschichten wie die einer jungen Ägypterin, die mit der zunehmenden Dominanz ihres Freundes umgehen muss, oder die zweier junger Palästinenser, die ihrer Abschiebung aus Deutschland trickreich entgehen - zwei von elf Filmprojekten, die für den Filmförderpreis für internationale Zusammenarbeit Deutschland/Arabische Welt nominiert sind.
 

Eindrücke vom Pitch Forum

Der Filmförderpreis ermöglicht jungen Filmemachern der Fachrichtungen Regie, Produktion, Kamera und Drehbuch im jeweils anderen Land neue Arbeitsweisen und Stile kennen zu lernen. Im Vordergrund steht dabei der Austausch zwischen den Kulturen. Er ist mehr als ein Wettbewerb: Zum einjährigen Trainingsprogramm gehören auch Workshops zu Projektentwicklung, Produzententreffen und eine Pitchvorbereitung. Die deutsch-arabischen Gewinner-Filmteams in den drei Kategorien Animation, Kurzspielfilm und Dokumentarfilm erhalten schließlich je 60.000 Euro – und wurden am Sonntag, den 12. Februar, bei der Preisverleihung im Rahmen von Berlinale Talents verkündet.
Filmprize_Winners_2017
Foto: David Ausserhofer

Filmförderpreis 2017 vergeben

Die Robert Bosch Stiftung hat in Berlin den Filmförderpreis für internationale Zusammenarbeit an Nachwuchsfilmemacher aus Deutschland und der Arabischen Welt verliehen.