Aktuelles
Aktuelle Themen 2016

Veranstaltungen auf der Frankfurter Buchmesse

Vom 19. - 23. Oktober stellen Autoren und Verlage ihre neuesten Werke auf der Frankfurter Buchmesse vor. Auch in diesem Jahr ist die Robert Bosch Stiftung mit dabei. Wir laden Sie herzlich ein, zusammen mit unseren Grenzgänger-Autoren auf literarische Entdeckungsreise nach Marokko, Ungarn und China zu gehen. Treffen Sie unsere Chamisso-Preisträger José F.A. Oliver, Sudabeh Mohafez und Michael Stavarič. Oder tauchen Sie mit uns in die Zeit ein, in der die Niederlande noch Kolonialherren in Indonesien waren: "Das Fremde und die Fremde".
Die Veranstaltungen im Überblick
  • Mittwoch, 19. Oktober 2016

14.00 - 15.00
Netzwerk der Literaturhäuser: Fragile. Europäische Korrespondenzen. Ein Projekt von literaturhaus.net
Unter diesem Titel tauschen sich europäische Autoren über aktuelle gesellschaftliche, kulturelle und politische Themen aus: Kathrin Röggla, Ruth Schweikert und Antje Rávic Strubel im Gespräch mit Gesa Schneider, Literaturhaus Zürich.
ARTE-Stand, Halle 4.1, Stand D 10

15.00 - 16.00
Netzwerk der Literaturhäuser: Fragile. Europäische Korrespondenzen. Ein Projekt von literaturhaus.net
Kathrin Röggla, Ruth Schweikert und Antje Rávic Strubel im Gespräch mit Jenny Friedrich-Freksa, Chefredakteurin der Zeitschrift Kulturaustausch.
WELTEMPFANG von LITPROM, Halle 3.1, Stand L 25

  • Donnerstag, 20. Oktober 2016

12.00
Grenzgänger: Unterwegs in Marokko
Der Literaturkritiker Tobias Lehmkuhl im Gespräch mit Björn Kuhligk, Autor des Langgedichts "Die Sprache von Gibraltar", das sich mit der Flüchtlingskrise im Mittelmeerraum auseinandersetzt.
ARTE-Stand, Halle 4.1, Stand D 10

15.00
Adelbert-von-Chamisso-Preis
José F.A. Oliver im Gespräch mit der Autorin Sudabeh Mohafez ("Kitsune").
ARTE-Stand, Halle 4.1, Stand D 10
 
16.00-17.00
Netzwerk der Literaturhäuser: Fragile. Europäische Korrespondenzen. Ein Projekt von literaturhaus.net - SpardaBank Autorenstammtisch
Ein Austausch europäischer Autoren über aktuelle gesellschaftliche, kulturelle oder politische Themen: Kathrin Röggla, Ruth Schweikert und Antje Rávic Strubel im Gespräch mit Daniella Baumeister, Hessischer Rundfunk. Literaturbahnhof zur Frankfurter Buchmesse.
Dommuseum im Frankfurter DOM
 
17.00
Weltlesebühne: OPEN BOOKS 2016 - das Lesefest zur Buchmesse
"Das Fremde und die Fremde": Die Niederlande und Indonesien - zwei Ehrengäste im Dialog. Die Übersetzer Bettina Bach und Gregor Seferens stellen von ihnen übersetzte Bücher vor, die sich beide auf unterschiedliche Art mit der niederländischen Kolonialzeit in Indonesien beschäftigen.
Haus des Buches

  • Freitag, 21. Oktober 2016

12.00
Grenzgänger: Unterwegs in Ungarn
Jenny Friedrich-Freksa, Chefredakteurin der Zeitschrift Kulturaustausch, im Gespräch mit Akos Doma, Autor des Romans "Der Weg der Wünsche".
ARTE-Stand, Halle 4.1, Stand D 10

15.00
Adelbert-von-Chamisso-Preis
Ina Brendel-Perpina (Universität Bamberg) im Gespräch mit dem Autor Michael Stavarič und der Illustratorin Ulrike Möltgen ("Milli Hasenfuß").
ARTE-Stand, Halle 4.1, Stand D 10

  • Samstag, 22. Oktober 2016

12.00
Grenzgänger: Unterwegs in Ungarn
Der Literaturredakteur Terrance Albrecht im Gespräch mit den Hörfunkautoren Robert Schmidt und Andreas Kebelmann zum Thema "Grenzen. Ungarn 1956, 1989, 2016".
ARTE-Stand, Halle 4.1, Stand D 10

  • Sonntag, 23. Oktober 2016

12.00
Grenzgänger: Unterwegs in China
Der Sinologe Tilman Spengler im Gespräch mit der Fotografin Stefanie Schweiger, die für den Fotoband "Chicken are not naked" in China recherchiert hat.
ARTE-Stand, Halle 4.1, Stand D 10

Weitere Informationen

Die Veranstaltungen auf der Buchmesse gehören zu diesen Programmen aus der Förderung der Robert Bosch Stiftung: