Aktuelles
Aktuelle Themen 2016

Werkstatt für digitales Lernen

Wie können digitale Medien den Schulunterricht bereichern und mehr Teilhabe und Chancengerechtigkeit fördern? Das Forum Bildung Digitalisierung lädt Schulen zum systematischen Austausch zu dieser Frage ein, um mit- und voneinander zu lernen. Dabei stehen drei Themenschwerpunkte im Mittelpunkt:
  • Personalisiertes Lernen mit digitalen Medien
  • Kompetenzen für die digitalisierte Welt
  • Veränderungsmanagement und Organisationsentwicklung

Schulen, die ihre Erfahrungen mit digitalen Medien teilen und sich gleichzeitig im Austausch mit anderen Pionierschulen weiterentwickeln möchten, können sich bis zum 8. November 2016 für die Teilnahme an der Werkstatt schulentwicklung.digital bewerben. In der Werkstatt kommen 20 bis 30 Schulen zusammen, die sich bereits auf den Weg gemacht haben, ihre Schul- und Lernkultur durch den Einsatz digitaler Medien zu verändern. Sie sollen gemeinsam bestimmen, welche Faktoren zum Gelingen der digitalen Transformation in Schulen beitragen oder einem Erfolg im Weg stehen.

Startschuss zur Bewerbungsphase für die Werkstatt schulentwicklung.digital war die gleichnamige Konferenz in Berlin, bei der rund 180 Experten aus Schule, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Bildungsverwaltung ihre vielfältigen Erfahrungen zusammengebracht und diskutiert haben. "Digitalisierung in der Schule muss mehr sein, als die Ausstattung mit modernen Computern. Wir brauchen passende pädagogische Konzepte, intelligente Materialien und Lehrer, die wissen, wie man damit umgeht", sagt Uta-Micaela Dürig, Geschäftsführerin der Robert Bosch Stiftung. "Mit dem Forum Bildung Digitalisierung wollen wir deshalb nicht nur zeigen, wie wichtig dieses Thema ist, sondern Schulen konkrete Hilfestellungen bieten."

Bilder von der Konferenz in Berlin

Fotos: Phil Dera / Deutsche Telekom Stiftung