Aktuelles
Aktuelle Themen 2016

Theodor Heuss Medaille für neuartige Flüchtlingsunterkunft

Das Grandhotel Cosmopolis in Augsburg ist mit der Theodor Heuss Medaille 2016 ausgezeichnet worden. Das Grandhotel Cosmopolis vereint Flüchtlingsheim, Hotel und Ateliers unter einem Dach und ermöglicht so den Austausch zwischen Flüchtlingen, Künstlern, Gästen und Bewohnern der Stadt. Die Robert Bosch Stiftung fördert das Grandhotel seit 2013. Als gelungenes Beispiel, wie Flüchtlinge in unsere Gesellschaft integriert werden können, setzt das Grandhotel bundesweit ein Zeichen gegen Ausgrenzung und zeigt neue Wege auf, um Konflikte - beispielsweise um Asylbewerberunterkünfte - zu vermeiden.

Solidarisch und phantasievoll auf Flüchtlinge zugehen

Die Verleihung der Theodor Heuss Medaillen am 30. April in Stuttgart stand unter dem Motto "Flucht nach Europa - Deutschland auf dem Weg: Solidarität und Phantasie aus der Mitte der Zivilgesellschaft". Die Theodor Heuss Stiftung zeichnete 5 Medaillenträger aus, die solidarisch und phantasievoll auf Flüchtlinge zugehen und beispielgebend zu deren Integration beitragen. Neben dem Grandhotel Cosmopolis gingen die Medaillen 2016 an die Kiron University, eine Online-Uni für Flüchtlinge, Clowns ohne Grenzen Deutschland e.V. und die Fußballmannschaft Welcome United 03 des SV Babelsberg, die Flüchtlinge in den regulären Spielbetrieb integriert. Ausgezeichnet wurden zudem "die stillen Helfer" und damit die Zivilgesellschaft selbst. Alle stillen Helfer, die Geflüchtete mit ihrem Engagement in einer demokratischen Bürgergesellschaft willkommen heißen, können sich eine Urkunde zur Theodor Heuss Medaille 2016 auf der Website der Stiftung ausdrucken.

Mit der Verleihung der Medaillen will die Theodor Heuss Stiftung demokratisches Engagement und Zivilcourage für die Stärkung und Weiterentwicklung unserer Bürgergesellschaft hervorheben und diejenigen ermutigen und auszeichnen, die Verantwortung für das Gemeinwohl übernehmen. Die Festrede hielt Dr. Dieter Zetsche, Vorstandvorsitzender der Daimler AG. Grußworte sprachen Prof. Dr. Ludwig Theodor Heuss und Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn. Cem Özdemir, Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen, moderierte das Podiumsgespräch mit den Medaillenträgern. Das Schlusswort sprach Prof. Dr. Gesine Schwan.
Vertreter der ausgezeichneten Projekte nahmen in Stuttgart die Theodor Heuss Medaille 2016 entgegen.