Denkwerk

Denk' mit, denk' nach! Mittelalter-Rezeption in deiner Stadt

Koordinatorin: Dr. Gesine Schochow-Mierke, Technische Universität Chemnitz

Die Stadt Chemnitz vermarktet sich als ‚Stadt der Moderne‘ und begeht doch im Jahr 2018 ein auf die Vormoderne ver­weisendes Stadtjubiläum: 875 Jahre, Erst­nennung des ‚locus Kameniz‘ in einer Kö­nigsurkunde aus dem Jahr 1143. Dieses Ereignis bildet den Hintergrund für das Projekt „Denkʼ mit, denkʼ nach! Mittelalter-Rezeption in deiner Stadt“, das die Rezeption des Mittelal­ters in Chemnitz in den Blick nimmt und diese mit Bezug auf das Stadtjubiläum kritisch aufbereiten will.

Die Mittelalter-Rezeption in Chemnitz ist ein bislang weitgehend unerforschtes Thema. SchülerInnen der Sekundarstu­fe I und II werden selbst forschend aktiv und folgen gemeinsam mit fortgeschrit­tenen Studierenden, LehrerInnen sowie WissenschaftlerInnen der Technischen Universität Chemnitz, des Schloßberg­museums und des Staatlichen Museums für Archäologie Chemnitz den Spuren des Mittelalters und seiner Rezeption in Chemnitz. Die Arbeit erfolgt in fünf Gruppen, die sich unterschiedlichen Themen widmen: A1: Benediktinerkloster, A2: Chemnitzer Roland, A3: Judith-Lucretia-Portal, A4: Mittelalterliche Stadttopographie / Roter Turm, A5: Heilige in Chemnitz.

Weitere Informationen