Stimmen und Bilder aus dem Kolleg

Fotos: Stephan Roehl 
"Um eine Gesellschaft zu verändern, braucht es nicht nur guten Willen, sondern auch Mut und das nötige Wissen."
Kollegdirektor Prof. Günter Verheugen
 
"Vom Kollegjahr 2011 habe ich unvergessliche Erinnerungen, neue Freunde und Kontakte sowie ein besseres Verständnis der deutschen Politik und Kultur mitgenommen. Das Programm ist sehr gut organisiert und interessant. Man kann viele Experten im Bereich Good Governance treffen, Wissen über politische Zusammenhänge vertiefen und wertvolle Kontakte mit Führungskräften aus den Teilnehmerländern knüpfen. Es lohnt sich wirklich, am Goerdeler-Kolleg teilzunehmen!"
Dr. Sergii Kondratiuk aus der Ukraine, Goerdeler-Jahrgang 2011/2012
 
"Vom Kolleg habe ich in erster Linie Kontakte mitgebracht, zweitens Wissen, Unterstützung und großen Mut, mein Projekt zu verwirklichen. Lassen Sie dieses Programm noch lange, wir brauchen es!"
Nana Kavteladze aus Georgien, Goerdeler-Jahrgang 2015/2016
 
"Obwohl ich vor dem Goerdeler-Kolleg bereits zwei bis drei Jahre in Deutschland studiert habe, habe ich durch das Kolleg Deutschland und insbesondere Berlin aus einer neuen Perspektive kennengelernt. Das bezieht sich sowohl auf sichtbare Aspekte (wie die Bootsfahrt in Berlin, der Besuch im Bundestag, im Bundesverwaltungsgericht und im Leipziger Rathaus uvm.), als auch für Prozesse und Menschen, die hinter diesen Prozessen stehen."
Maxim Pijevski aus der Republik Moldau, Goerdeler-Jahrgang 2015/2016
 
"Neue Vorgehensweisen, neue kreative Ideen, ununterbrochenes Tempo, Good Governance, Aktivität und ein grandioses Projekt - mit diesen Worten kann ich unseren gemeinsamen Kurs beschreiben. In der kurzen, aber inhaltlich vollen Zeit im Kolleg habe ich gelernt, noch mehr von meiner eigenen Person zu fordern und in meiner Arbeitsstelle noch aufmerksamer zu sein. Zudem waren alle Teilnehmer aus unterschiedlichen Ländern, aber uns alle hat unsere 'zweite Muttersprache' (die deutsche Sprache) unter einem Dach gesammelt - das hat mich einfach fasziniert. Mit einem Wort, ich vermisse diese wunderschönen Wochen und beneide diejenigen, die sich für nächstes Jahr bewerben und dabei sein dürfen. Für Euch liegen die neuen Herausforderungen und Aktivitäten noch in der Zukunft!"
Gayane Sahakyan aus Armenien, Goerdeler-Jahrgang 2015/2016
 
"Meine Erinnerungen an das Goerdeler-Kolleg sind mit wichtigen Erfahrungen, interessanten Treffen in offiziellen Strukturen, hochqualifizierten Experten sowie sehr freundlichen und motivierten Kollegiaten verbunden. Unsere Stärken sind unser Wissen und unsere Erfahrung, mit denen wir eine aktive Rolle in Gesellschaft und Politik einnehmen können. Etwas zu ändern muss unsere Kräfte einigen."
Lali Devidze aus Georgien, Goerdeler-Jahrgang 2011/2012