Der Deutsche Alterspreis

Veringeck - Wohnprojekt für Senioren unterschiedlicher Kulturen

Die Preisträger nach der Auszeichnung in Berlin

3. Preis über 20.000 € beim Deutschen Alterspreis 2016

Ohne kulturelle Vielfalt ist Deutschland nicht mehr denkbar. Oftmals adressieren unsere Versorgungsstrukturen diese Vielfalt nur unzureichend. Die Jury hat daher besonders beeindruckt, wie sich das Wohnprojekt Veringeck aus Hamburg an den Bedarfen seines Stadtteils orientiert. Es adressiert nicht nur klassische Versorgungslücken sondern hat erkannt, dass in einem Stadtteil, der durch Vielfalt geprägt ist, ein kultursensibles Wohn- und Versorgungsangebot für Senioren unabdingbar ist.

Neben betreutem Wohnen für Menschen verschiedenster kultureller Hintergründe finden sich im Haus im Erdgeschoss eine multinationale Tagespflege sowie im Dachgeschoss eine Wohn-Pflege-Gemeinschaft für türkischstämmige Menschen mit Demenz. Dies alles, ohne unnötige Parallelstrukturen aufzubauen. Mit Leben füllt das interkulturelle Wohnhaus der Multi-Kulti Gesundheits- und Pflegedienst International. Er hat maßgeblich die Entwicklung und Realisierung des Wohnprojekts vorangetrieben und so gezeigt, wie kulturelle Vielfalt bei Wohnangeboten mitgestaltet werden kann.

Veringeck ist ein Glücksfall für den Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg - ein Glücksfall, den sich die Jury für mehrere Städte in Deutschland wünscht. Das Veringeck wird mit dem dritten Preis des Deutschen Alterspreises ausgezeichnet.