Aktuelles
Aktuelle Themen 2015

Aspen Ministers Forum 2015 - Challenging Assumptions

Das diesjährige Aspen Ministers Forum in Berlin stand unter dem Titel "Challenging Assumptions". In der Berliner Repräsentanz der Robert Bosch Stiftung trafen am 26. Juni ehemalige Außenminister aus achtzehn Ländern auf hochrangige internationale Experten. Zu den Teilnehmern gehörten Madeleine Albright, ehemalige US-Außenministerin und Gründerin des Aspen Ministers Forum, der ehemalige griechische Präsident Giorgos A. Papandreou und der stellvertretende NATO-Generalsekretär, Alexander Vershbow.

Für die Robert Bosch Stiftung war die Zusammenarbeit mit Madeleine Albright beim Aspen Ministers Forum ein lang erwartetes Wiedersehen, nachdem sie bereits 2004 anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Robert Bosch Foundation Fellowship Programs in Washington, DC eine Keynote-Rede gehalten hatte.

Nach einer Begrüßung durch Christian Hänel, Bereichsleiter "Völkerverständigung Amerika und Asien" der Robert Bosch Stiftung, und einer Einführung durch Madeleine Albright hielt Alexander Vershbow die Keynote-Rede des Abends. Passend zum diesjährigen Thema des Aspen Ministers Forum präsentierte er, welche Grundannahmen die Arbeit der NATO prägen und auf welche Weise diese sich in den vergangenen Jahren verändert haben.

Das Aspen Ministers Forum findet seit 2003 bis zu zweimal jährlich an wechselnden Orten statt. Neben der Robert Bosch Stiftung wurde die Veranstaltung 2015 von der Bertelsmann Stiftung, Stiftung Mercator und Rockefeller Brothers Fund gefördert. Ziel des Forums ist es, durch die gemeinsame Erarbeitung konkreter, überparteilicher Empfehlungen die Erfahrungen und Erkenntnisse der ehemaligen Außenminister für die Lösung globaler Herausforderungen nutzbar zu machen. Neben den ehemaligen Außenministern nehmen auch Experten aus Regierung, Verwaltung, Think Tanks, Wissenschaft und Medien teil.

Bildergalerie

Madeleine Albright
 
Madeleine Albright begrüßte die Gäste und stellte den Redner des Abends vor.