EU-Russia Strategy Project
Wissenschaft und Public Policy

EU-Russia Strategy Project

Der Dialog zwischen der EU und Russland über die europäische Sicherheitsarchitektur und gemeinsame sicherheitspolitische Herausforderungen ist unerlässlich.

Das EU-Russia Strategy Project regt einen solchen konstruktiven informellen Austausch zwischen hochrangigen Experten und Entscheidungsträgern an. Die kontinuierlichen Gespräche tragen zu gegenseitigem Verständnis außenpolitischer Positionen bei, identifizieren neue Politikfelder für künftige Kooperationen und begegnen aktuellen Herausforderungen wie den Wirtschaftssanktionen und deren Folgen für die gemeinsamen Beziehungen, den Friedenverhandlungen in der Ostukraine oder dem andauernden Konflikt in Syrien. Gleichzeitig stärkt das Projekt die innereuropäische Abstimmung einer gemeinsamen Russlandpolitik und fördert ein kohärenteres und effektiveres politisches Engagement in der Region.

Im Zentrum des Programms stehen Treffen der EU-Russia Strategy Group. Rund 25 Experten und Entscheidungsträger aus der Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft Russlands und der EU diskutieren dabei sowohl über aktuelle Entwicklungen als auch grundlegendere strategische Fragen. Empfehlungen der Gruppe werden in Form von Publikationen aufbereitet und sollen in nationale politische Entscheidungsprozesse einfließen. Ergänzt werden die Treffen durch Studienreisen nach Russland, um vor Ort mit Entscheidungsträgern und Experten in den Dialog zu treten.

Das EU-Russia Strategy Project wird gemeinsam mit dem European Council on Foreign Relations (ECFR) und in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt und dem polnischen Außenministerium in Berlin, Warschau und Moskau durchgeführt.

Kontakt

Anna Lawrence
European Council on Foreign Relations
7th Floor, Kings Buildings
16 Smith Square
London SW1P 3HQ

Kontakt in der Stiftung

Ana Bojadjievska
Telefon 0711 46084-790