Pressemeldungen 2015
Pressemitteilung

5 Jahre AcademiaNet - Erfolgreiches Onlineportal bietet Zugang zu 2.000 Spitzenwissenschaftlerinnen aus ganz Europa

Berlin, 7. November 2015 – Mit rund 100 hochrangigen Gästen feierte die Robert Bosch Stiftung am Samstag in ihrer Berliner Repräsentanz die fünfjährige Erfolgsgeschichte des Onlineportals AcademiaNet. In Kooperation mit Spektrum der Wissenschaft und Nature bietet die Stiftung mit der Recherchedatenbank kostenlosen Zugang zu 2.000 Porträts von hochqualifizierten Akademikerinnen aus 34 Ländern. Damit hilft die Website Entscheidungsträgern, geeignete Kandidatinnen für die Besetzung wissenschaftlicher Führungspositionen und Gremien zu finden. Auch Journalisten oder Organisatoren von Konferenzen profitieren von AcademiaNet: Per Mausklick bekommen sie Kontakt zu anerkannten Expertinnen aus allen Fachrichtungen.

Seit Bundeskanzlerin Angela Merkel im November 2010 AcademiaNet freischaltete, wurden die Seiten des Portals mehr als 1,4 Millionen Mal aufgerufen. Die Anzahl der Nutzer stieg von durchschnittlich 7.000 Besuchern im Monat auf heute rund 17.000. Aber nicht nur die große Zahl der Zugriffe spricht für den Erfolg des Netzwerks. Unter den Wissenschaftlerinnen finden sich Trägerinnen des Nobelpreises, des Gottfried Wilhelm Leibniz-Preises und anderer namhafter Auszeichnungen.

Um zu garantieren, dass die Wissenschaftlerinnen auf AcademiaNet zur Spitzengruppe ihres Forschungsbereichs gehören, wurde ein besonderes Aufnahmeverfahren entwickelt: Die Kandidatinnen können sich nicht selbst benennen, sondern müssen von einer der fast 50 Partnerorganisationen vorgeschlagen werden. Zu den Projektpartnern zählen renommierte wissenschaftliche Institutionen aus ganz Europa wie die Max-Planck-Gesellschaft, die britische Royal Society und der schwedische Research Council.

Mit der Online-Plattform trägt die Robert Bosch Stiftung dazu bei, dass mehr Frauen in wissenschaftliche Gremien und Führungspositionen aufsteigen. Noch immer sind EU-weit nur 20% der höchstdotierten Professuren mit Frauen besetzt.

Weitere Informationen

Kontakt

Michael Herm
Telefon 0711 46084-290