Pressemeldungen 2015
Pressemitteilung

Übersetzungswürfel: Europäische Geschichte(n) erzählen

  • Festival zum literarischen Übersetzen vom 20. bis 22. Oktober 2015 in Berlin

Ob Flüchtlingsbewegungen, Krieg in der Ukraine oder Griechenlanddebatte - Europa ist derzeit geprägt vom Aufeinanderprallen unterschiedlicher Kulturen, Traditionen und Erfahrungen. Wie soll das zukünftige Europa aussehen und welche Dynamiken entstehen, wenn Kulturen sich begegnen? Um diese Fragen zu diskutieren, laden das Slavische Seminar der Universität Tübingen, die Robert Bosch Stiftung und die Literaturwerkstatt Berlin  ein zur Veranstaltungsreihe "Übersetzungswürfel - sechs Seiten europäischer Literatur und Übersetzung". Auf drei Veranstaltungen in Berlin vom 20. bis 22. Oktober 2015 präsentieren Autoren und Übersetzer aus acht europäischen Ländern verschiedene Facetten des literarischen Übersetzens. Nach Stationen in Krakau, Stuttgart, Ljubljana, Tübingen und Prag kommt das Projekt "Übersetzungswürfel" damit zum Abschluss.

Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltungen sind öffentlich.

Dienstag, 20.10.2015, 18:30 Uhr: Eine Reise durch die Kunst der Übersetzung
Robert Bosch Stiftung, Repräsentanz Berlin, Französische Straße 32, 10117 Berlin
Mit der Autorin Elke Erb (übersetzt in sechs Sprachen), dem ukrainischen Übersetzer und Autor Jurko Prochasko (Lemberg), den Übersetzerinnen Irena Smodiš (Berlin/Ljubljana), Daniela Čančar (Zadar), Ana Dejanović (Ljubljana), Yulia Mykytjuk (Lemberg), Katka Ringesová (Berlin), Zofia Sucharska (Berlin), Anja Wutej (Berlin) und dem Sevdah-Musiker Damir Imamović (Sarajevo). Eintritt frei

Mittwoch, 21.10.2015, 19:00 Uhr: Poesie aus Polen, Slowenien und Tschechien
Literaturwerkstatt Berlin, Knaackstr. 97 (Kulturbrauerei), 10435 Berlin
Mit den Autoren Andrzej Kopacki (Warschau), Veronika Dintinjana (Ljubljana) und Ondřej Buddeus (Prag) sowie den Übersetzern Marlena Breuer (Kopacki), Jakob Walosczyk (Kopacki), Anja Wutej (Dintinjana) und Martina Lisa (Buddeus). Eintritt: € 6/4

Donnerstag, 22.10.2015, 19:00 Uhr: Star & TransStar
Literaturwerkstatt Berlin, Knaackstr. 97 (Kulturbrauerei), 10435 Berlin
Mit der Autorin und Musikerin Ulrike Almut Sandig (Berlin), Musiker und Autor Hryhorij Semenchuk (Lemberg) und den Übersetzern. Ukrainisch: Constanze Aka und Stefan Heck, Kroatisch: Anna Hodel, Slowenisch: Anja Wutej, Polnisch: Marlena Breuer, Tschechisch: Martina Lisa und Katka Ringesová. Eintritt: € 6/4

Der "Übersetzungswürfel" ist ein Projekt des Slavischen Seminars der Universität Tübingen; die Abschlussveranstaltungen finden in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung und der Literaturwerkstatt Berlin statt.

Mit der Berliner Veranstaltungsreihe endet nicht nur der "Übersetzungswürfel", sondern auch das EU-Projekt "TransStar Europa", in dem Nachwuchstalente aus acht europäischen Ländern im literarischen Übersetzen und Kulturmanagement geschult wurden. Die Projekte "Übersetzungswürfel" und "TransStar Europa" leitet Prof. Dr. Schamma Schahadat vom Slavischen Seminar der Universität Tübingen. Zu den Projektpartnern gehören die Karls Universität Prag, die Universität Łódź, das Literaturhaus Stuttgart, die Universität Zagreb, die Universität Ljubljana, die Villa Decius Krakau, das Collegium Bohemicum, das Goethe-Institut Kiew, die Taras-Schewtschenko-Universität Kiew und für das Berliner Festival die Literaturwerkstatt Berlin.

Das Projekt "TransStar Europa" wird gefördert vom Programm für lebenslanges Lernen der Europäischen Union. Das Projekt "Übersetzungswürfel" wird gefördert von der Kulturstiftung des Bundes, der Robert Bosch Stiftung und dem Programm für lebenslanges Lernen der Europäischen Union.

Kontakt

Ulrike Penk
Telefon 0711 46084-750