T.O.M. - Training on the Move - Deutsch-indische Berufsschulpartnerschaften
Internationale Bildung

T.O.M. - Training on the Move - Deutsch-indische Berufsschulpartnerschaften

In der Berufsbildung gibt es bisher kaum Möglichkeiten für Auszubildende, sich durch einen internationalen Austausch interkulturelle Kompetenz anzueignen und hierdurch wertvolle Erfahrungen für das spätere Berufsleben zu sammeln. Die Robert Bosch Stiftung und das Goethe-Institut Max Mueller Bhavan in New Delhi begegnen diesem Mangel mit einem Pilotprojekt für deutsch-indische Berufsschulpartnerschaften: T.O.M. - Training on the Move.

Die Auszubildenden der im Schuljahr 2015-16 teilnehmenden zwei Berufsschultandems arbeiten zehn bis zwölf Monate mittels Internet zusammen an einem gemeinsam gewählten Projekt mit Praxisbezug. In einer deutsch-indischen Gruppe, die sich aus bis zu je sieben indischen und deutschen Schülern und einem deutschen und indischen Lehrer zusammensetzt, beschäftigen sie sich mit Werkzeugtechnik und der Entwicklung von mechatronischen Systemen. Während zwei Austauschbesuchen von zehn Tagen nehmen die Schüler am Unterricht der Gastschule teil, arbeiten vor Ort an ihrem Projekt und besichtigen Unternehmen. Die Beratung der Schulen übernimmt im Auftrag der Stiftung das Bayerisch-Indische Zentrum für Wirtschaft und Hochschulen (BayInd).

Durch die Förderung von Berufsschulpartnerschaften erhalten die Auszubildenden einen Einblick in den internationalen Wettbewerb und in das Ausbildungssystem des jeweils anderen Landes. Sie eignen sich durch die gemeinsame Projektarbeit Fachwissen an und lernen, dieses in einen globalen Zusammenhang zu setzen.

Kontakt

Gabriella Hornung
Telefon 0711 46084-682