Migrationspolitisches Forum - MPF
Migration und Teilhabe

Migrationspolitisches Forum - MPF

Zweimal jährlich bietet das Migrationspolitische Forum (MPF) eine Plattform für vertiefte Gespräche zwischen Wissenschaft, Praxis und Politik zur Gestaltung des deutschen und europäischen Ausländer-, Asyl- und Staatsangehörigkeitsrechts. In dem juristischen Fachforum diskutieren Abgeordnete, Ministerialbeamte, (Bundes-)Richter, Wissenschaftler und Vertreter von Nichtregierungsorganisationen in ungezwungener Atmosphäre aktuelle Fragestellungen mit rechtspolitischem Bezug.

Die Treffen mit bis zu 70 Teilnehmern finden im Rhythmus von ca. sechs Monaten in der Repräsentanz der Robert Bosch Stiftung in Berlin statt. Grundlage für die Diskussion sind die Vorträge der Referenten. In der Diskussion werden anschließend Probleme sichtbar gemacht, Lösungsansätze entwickelt und neue Gedankenanstöße gegeben. Das MPF will damit zu einer fundierten, nachhaltigen und ausgewogenen Politikentwicklung im Bereich des Migrationsrechts beitragen.

Das MPF wird von dem Forschungszentrum Ausländer- und Asylrecht (FZAA) der Universität Konstanz durchgeführt und von der Robert Bosch Stiftung seit 2012 gefördert.

Kontakt

Prof. Dr. Daniel Thym
Universität Konstanz
Telefon 07531 88-224

Kontakt in der Stiftung

Ottilie Bälz
Telefon 0711 46084-520