Taetigkeitsbericht 2014 – Bilder des Jahres

Die Geschäftsführung
Dr. Ingrid Hamm und Professor Dr. Joachim Rogall

Neujahrsempfang, 29. Januar 2014
Die preisgekrönte Theatergruppe Familie Flöz unterhält die knapp 300 Gäste in der Berliner Repräsentanz der Robert Bosch Stiftung.

Adelbert-von-Chamisso-Preis, 6. März 2014
Ann Cotten (Mitte) erhält den mit 15.000 EUR dotierten Literaturpreis für ihren Prosaband „Der schaudernde Fächer“. Die beiden Förderpreise gehen an Dana Ranga (links) und Nellja Veremej (rechts).

Polen – Deutschland und die Nachbarn im Osten, 9. April 2014
Prof. Joachim Rogall im Gespräch mit Altbundespräsident Dr. Richard von Weizsäcker. Als Kurator der Stiftung hatte von Weizsäcker maßgeblich dazu beigetragen, dass die Stiftung die Polenförderung aufnahm.

EFC-Jahrestreffen, 15. bis 17. Mai 2014
Stiftungen aus ganz Europa diskutieren in Sarajevo über Frieden und Solidarität in Europa.

Der Deutsche Schulpreis, 4. Juni 2014
Die Schüler der Römerstadtschule aus Frankfurt am Main freuen sich gemeinsam mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier über den zweiten Preis und 25.000 EUR.

Galaveranstaltung in Washington, D.C., 14. Juni 2014
Strobe Talbott, Präsident der Brookings Institution, hält die Festrede zum 30-jährigen Bestehen des Robert Bosch Foundation Fellowship Program. Mehr als 500 US-Amerikaner haben im Rahmen dieses Programms ein Jahr in Deutschland verbracht.

Eröffnung Robert Bosch Academy, 20. Juni 2014
Brahma Chellaney aus Indien, Huang Jing aus China, Ivan Krastev aus Bulgarien und Soli Özel aus der Türkei – allesamt Richard von Weizsäcker Fellows – diskutieren über die Krisen und Protestbewegungen verschiedener Regionen.

Euroscience Open Forum 2014, 21. bis 26. Juni 2014
Prof. Rolf-Dieter Heuer, Generaldirektor am Forschungszentrum CERN, und seine Nachfolgerin (ab 2016) Dr. Fabiola Gianotti diskutieren auf dem Eröffnungspanel der internationalen Wissenschaftskonferenz.

50 Jahre Robert Bosch Stiftung, 26. Juni 2014
Glückwünsche zum Stiftungsgeburtstag: Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Mitte) mit Dr. Christof Bosch (ganz links), Prof. Joachim Rogall (2. von links), Dr. Kurt Liedtke (2. von rechts) und Dr. Ingrid Hamm (rechts)

Bürgerfest, 5. Juli 2014
Die Stiftung öffnet erstmals ihre Tore für die Stuttgarter. 6.000 Bürger informieren sich über Programme und Projekte.

Gespräch im Park mit Dr. Wolfgang Schäuble, 21. Juli 2014
Franz Fehrenbach, Aufsichtsratsvorsitzender der Robert Bosch GmbH, im Gespräch mit dem Bundesfinanzminister, der zuvor zu Fragen der deutschen und europäischen Finanzpolitik referierte.

Studie zur Jugendarbeitslosigkeit in Europa, 26. August 2014
Dr. Ingrid Hamm (2. von links), Prof. Dr. Clemens Fuest, Präsident des ZEW (links), und Christoph Kübel von der Robert Bosch GmbH (rechts) übergeben die Studienergebnisse an Staatssekretär Dr. Rainer Sontowski (Bundeswirtschaftsministerium). Die Robert Bosch Stiftung und das Unternehmen Bosch hatten die Studie beim Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Auftrag gegeben.

Medienforum China – Deutschland, 30. August bis 4. September 2014
Die Teilnehmer besuchen eine Familie der mongolischen Minderheit im autonomen Gebiet der Inneren Mongolei, VR China.

Schuleröffnung UWC Robert Bosch College, 23. September 2014
Dr. Kurt W. Liedtke (li.), Kuratoriumsvorsitzender der Robert Bosch Stiftung, und Franz Fehrenbach (re.), Aufsichtsratsvorsitzender der Robert Bosch GmbH, übergeben symbolisch den Schlüssel zum UWC Robert Bosch College an Rektor Laurence Nodder.

Schuleröffnung UWC Robert Bosch College, 23. September 2014
Seit 2014 lernen und leben 104 Jugendliche aus über 70 Nationen gemeinsam für zwei Jahre in der „Kartaus“ in Freiburg.

Konferenz „Zeit der Bürger“, 16. bis 17. Oktober 2014
Eröffnungsredner Bundespräsident Dr. h. c. Joachim Gauck mit den beiden Friedensnobelpreisträgern Muhammad Yunus (2006) und Kailash Satyarthi (2014).

Konferenz „Zeit der Bürger“, 16. bis 17. Oktober 2014
Im ersten Panel spricht u. a. Saran Kaba Jones, Organisation „FACE Africa“ aus Liberia, zu “It’s people who really matter. Civil Society changes the World”.

Gespräch im Park mit Dr. Frank-Walter Steinmeier, 20. Oktober 2014
Der Außenminister zu Gast in der Robert Bosch Stiftung. Sein Thema: Außenpolitik auf dem Prüfstand – Deutschlands Rolle in der Welt.

Der Deutsche Alterspreis, 18. November 2014
Bundesseniorenministerin Manuela Schwesig im Kreise der Preisträger. Der erste Preis ging an die „Werkstatt der Generationen“ aus München.

Einführungsveranstaltung Robert Bosch Senior Fellows at Brookings, 8. Dezember 2014
Dr. Constanze Stelzenmüller (Mitte), Robert Bosch Senior Fellow an der Brookings Institution, bei einer Diskussion zum Thema „The United States and Germany: Engaging Europe’s Pivotal Player“ mit Robert M. Kimmitt, ehemaliger amerikanischer Botschafter in Deutschland, sowie Dr. Peter Wittig, deutscher Botschafter in den USA.

Preisverleihung „On y va“, 9. November 2014
Der mit 5.000 Euro dotierte Hauptpreis geht an die trinationale Müllkunst-Aktion „Système D – Einfälle statt Abfälle“.

Teilnehmer der Erinnerungskulturreise am Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen.

Angela Merkel hat über 500 junge Europäer zum Auftakt des History-Campus "Europe 14|14" am 7. Mai 2014 im Maxim Gorki Theater begrüßt.

Klaus-Peter Murawski, Chef der Staatskanzlei Baden-Württemberg, begrüßt die Teilnehmer der Auftaktveranstaltung des CET, Center for European Trainees.

Bundespräsident Joachim Gauck im Gespräch bei den Feierlichkeiten zum zehnjährigen Jubiläum des Bellevue-Programms im Schloss Bellevue.

Autoren wie Serhij Zhadan sind starke Stimmen der ukrainischen Zivilgesellschaft und Seismographen des Wandels. Auf der Leipziger Buchmesse erklärten sie das Streben der Ukraine nach (mehr) Europa.

Ganeshan Wignaraja, Director of Research, Asian Development Bank Institute, beim Dialogforum "How Do Asians See Their Future" in Tokio im Juni 2014.

Teilnehmer des Robert Bosch Foundation Multilateral Dialogue "Global Governance Futures" im Juni 2014 in Berlin.

Professor Zheng Shiling beim Citymakers Dialogue in Shanghai.

Vernetzungsworkshop des Programms "Operation Team" am 13. November 2014 in der Repräsentanz Berlin.

Bundesseniorenministerin Manuela Schwesig (li.) und Dr. Kurt W. Liedtke, Kuratoriumsvorsitzender der Robert Bosch Stiftung (re.), gemeinsam mit den Hauptpreisträgern des Deutschen Alterspreises 2014: Anke Könemann und Wolfgang Kück von der "Werkstatt der Generationen".

Lernen im Irmgard-Bosch-Bildungszentrum im Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart.

Gruppenarbeit bei der Fachtagung "Nie wieder Angst vor Wissenschaft! Wie man Schülerinnen und Schüler für Wissenschaft begeistert" am 4. und 5. Juli 2014 in der "Stadt der jungen Forscher" Würzburg.

Brief von Samuel Hahnemann mit anatomischer Zeichnung von 1818.

Teilnehmer der 1st Africa Young Academies Regional Conference im Februar 2014 in Nairobi, Kenia.

Die 9. Sommerakademie des Stipendienprogramms "Talent im Land" mit dem Titel "Freiheit aushalten – über die Phänomenologie der Freiheit im Spiegel der Wissenschaft" fand vom 31. Juli bis 7. August 2014 in Überlingen am Bodensee statt.

Schülerinnen der Städtischen Anne-Frank-Realschule, München, Hauptpreisträger des Deutschen Schulpreises 2014.

Podiumsdiskussion im Rahmen des Programms "Lernort Stadion" am 31. März 2014 in der Repräsentanz Berlin. Marcus Weinberg, Ingo Schiller, Johannes Böing, Prof. Timm Beichelt, Dagmar Freitag und Shelly Kupferberg diskutieren zum Thema "Von wegen politikfreie Zone. Das Fußballstadion als Lernort der Demokratie".

Actors of Urban Change: Kulturelle Aktivitäten rund um einen ehemaligen Kiosk im Stadtteil Šančiai in Kaunas (Litauen).

"Kunst und Spiele"-Projekt des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin in der Humanistischen Kita Bornsdorfer Straße, Berlin-Neukölln.

Selam Opera! Das Türkisch-Projekt der Komischen Oper Berlin.

Das Kuratorium
Dr. Christof Bosch, Eberhard Stilz, Professor Dr. h. c. Ludwig Georg Braun, Professor Dr. Renate Köcher, Dr. Kurt W. Liedtke (Vorsitzender), Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Wolfgang Chur (v. li.). Es fehlen: Professor Dr. Dr. h. c. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Matthias Madelung