Aktuelles
Aktuelle Themen 2014

50 Jahre Robert Bosch Stiftung

Die Stiftung setzt sich für die Verständigung zwischen den Kulturen ein, sie fördert Menschen und Ideen und ermöglicht Lösungen für die drängenden Fragen unserer Zeit.

Heute vor 50 Jahren war die Geburtsstunde der Robert Bosch Stiftung. Am Freitag, dem 26. Juni 1964, übertrug die Familie Bosch die Mehrheit ihrer Anteile an der Robert Bosch GmbH an die gemeinnützige Vermögensverwaltung Bosch, die spätere Robert Bosch Stiftung. Seitdem hat die Robert Bosch Stiftung über 1,2 Milliarden Euro für ihre gemeinnützige Arbeit eingesetzt und damit mehr als 21.000 Projekte gefördert.

Zentrale Themen der Stiftung sind seit ihrer Gründung Gesundheit, Bildung und Vökerverständigung. Hinzu kamen im Laufe der Zeit neue Schwerpunkte in Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur. Mit ihren Praxisprojekten greift die Stiftung aktuelle Diskussionen und Probleme in diesen Themenfeldern auf, zeigt Lösungswege auf und stößt zukunftweisende Veränderungen an.

Das Jubiläumsjahr

Ihr 50-jähriges Jubiläum feiert die Stiftung unter dem Motto „50 Jahre Richtung Zukunft“ mit einer Reihe von Veranstaltungen sowie aktuellen Publikationen und Angeboten. Am 26. Juni findet eine Jubiläumsfeier mit engen Freunden und Partnern statt. Die Grußworte sprechen Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Christof Bosch, Sprecher der Familie Bosch und Mitglied des Kuratoriums der Robert Bosch Stiftung, sowie der Kuratoriumsvorsitzende Kurt W. Liedtke. Auf einem Bürgerfest am 5. Juli öffnet die Stiftung anschließend erstmals ihre Türen für die Öffentlichkeit und stellt den Stuttgarter Bürgern ihre Arbeit vor.