Das Lektorenprogramm in Asien

Bewerbungsinformationen für lokale Lektoren aus den Programmländern

Voraussetzungen für die Bewerbung

  • Ein Hochschulabschluss (mindestens Bachelor)
  • Aktuelle Mitarbeit an einer Hochschule in den Programmländern, langfristige Laufbahn an der Universität angestrebt
  • Souveräner Umgang mit der deutschen Sprache
  • Bereitschaft, Verantwortung an Lehrstuhl bzw. Hochschule zu übernehmen
  • Interesse an der Zusammenarbeit mit anderen Stipendiaten des Programms
  • Idealerweise längerer Aufenthalt in Deutschland/ Österreich/ Schweiz

Kontakt

Lena Grimm
Telefon +49 (0) 30 31 51 74 76
Rahmenbedingungen

Das Stipendium wird zunächst für ein Jahr vergeben und kann ggf. um ein weiteres Jahr verlängert werden. Das Stipendium startet zum 01.Juli und endet zum 30.Juni des Folgejahres. Das Lektorenprogramm gewährt den Stipendiaten ein monatliches Stipendium von 250 Euro und trägt die Kosten für Reisen, Weiterbildungen und Versicherung. Die Förderung beinhaltet folgende Leistungen:
  • Teilnahme am Vorbereitungstreffen , der Herbstakademie und der Abschlussakademie des Lektorenprogramms
  • Einbindung in das Netzwerk des Lektorenprogramms und Alumnivereins MitOst e.V.
  • Lehrmittelzuschuss von 250 Euro
  • Teilnahme am Weiterbildungsangebot der Universität Hamburg in Präsentation und Rhetorik (vgl. Kurzkonzept auf der rechten Seite)
  • in begrenztem Maße Fördermöglichkeiten für Projekte, Forschungsaufenthalte und  Gastdozenturen in Deutschland oder in den Programmländern

Kontakt

Lena Grimm
Telefon +49 (0) 30 31 51 74 76

Ablauf des Bewerbungsverfahrens

Bitte lesen Sie sich vor einer Bewerbung alle Hinweise aufmerksam durch. Nutzen Sie bitte auch die Rubrik der häufig gestellten Fragen, bevor Sie uns kontaktieren.
Bewerbungsschluss ist am 28. Februar
Ausschlaggebend für die Aufnahme ins Auswahlverfahren ist der rechtzeitige Eingang der vollständigen Bewerbungsunterlagen per Fax oder E-Mail. Für die Bewerbung benötigen wir von Ihnen ein aussagekräftiges Motivationsschreiben in deutscher Sprache, einen Lebenslauf sowie die Kopien Ihrer bisherigen Abschlusszeugnisse und ggf. ehrenamtlicher Tätigkeiten. Sollten Sie in die engere Auswahl kommen, werden wir Sie auffordern, Ihre Originalunterlagen und Zeugnisse bei uns einzureichen.

Bis Mitte März
Einladungen zu den Auswahlgesprächen (per Skype)
Die Rückmeldungen zu den Bewerbungsgesprächen werden ab der zweiten Märzwoche per Email versandt. Wir bitten alle Bewerber in dieser Zeit regelmäßig ihren E-Mail Posteingang zu prüfen, da nicht bestätigte Termine neu vergeben werden. Bewerber, die zunächst nicht ausgewählt werden, erhalten eine Benachrichtigung per E-Mail. Es können auch danach Bewerber zu Auswahlgesprächen eingeladen werden, sofern ausgewählte Kandidaten absagen.

Ende März
Auswahlgespräche per Skype (vorzugsweise mit Ton und Bild)
Die Auswahlgespräche finden per Skype statt und dauern ca. 20-30 Minuten. Die Auswahlkommission besteht aus Vertretern des Lektorenprogramms/ MitOst e.V., der Robert Bosch Stiftung und der Weiterbildungspartner.

Anfang/ Mitte April
Versand der Zusagen
Aufgrund von kurzfristigen Änderungen kann es bis Juni zum Versand von Zusagen kommen.

Ende Juni
Abschluss des Bewerbungsverfahrens
Versand der Absagen

Juni/ Juli
Vorbereitungstreffen
Einführung in das Programm und Weiterbildungsseminar zu Rhetorik und Präsentation Stufe 1 (vgl. Konzept auf der rechten Seite) durch die Universität Hamburg in Paretz, bei Berlin (Teilnahme obligatorisch)

November
Herbstakademie und Fortbildungsseminar zu Rhetorik und Präsentation Stufe 2 (vgl. Konzept der Universität Hamburg)
Bitte teilen Sie uns aus Gründen der Planungssicherheit Adress- und Telefonänderungen bzw. die Rücknahme Ihrer Bewerbung umgehend per Mail an info@boschlektoren.de mit. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aufgrund der hohen Bewerberzahl nur in dringenden Ausnahmefällen weitere telefonische Auskünfte geben können.

Kontakt

Lena Grimm
Telefon +49 (0) 30 31 51 74 76
Häufig gestellte Fragen (FAQ)

An meiner Hochschule arbeitet kein deutscher Lektor. Kann ich mich trotzdem auf das Programm bewerben?


Es ist nicht notwendig, dass an einer Hochschule zeitgleich ein lokaler Lektor und ein DACH-Lektor arbeiten. Sie sollten aber ein Interesse an der Zusammenarbeit mit weiteren Lektoren in der Region haben.

Gibt es eine Altersgrenze für die Bewerber?

Es gibt keine Altersgrenze. Allerdings handelt es sich beim Lektorenprogramm um ein Programm für lokale Nachwuchswissenschaftler und -dozenten, die am Anfang ihrer universitären Laufbahn stehen.

 

Kontakt

Lena Grimm
Telefon +49 (0) 30 31 51 74 76