Das Lektorenprogramm in Asien

Bewerbungsinformationen für Hochschulen (DACH-Lektorate)

Voraussetzungen

Arbeitsplatz

Die Gasthochschule garantiert dem Lektor einen Arbeitsplatz sowie freien Zugang zum Internet.

Unterkunft
Von der Gasthochschule wird erwartet, dass sie dem Lektor eine kostenfreie Wohnmöglichkeit zur Verfügung stellt. Sollte dies nicht möglich sein, kann ersatzweise ein finanzieller Zuschuss für die Mietkosten durch die Hochschule geleistet werden.

Unterrichtsumfang und Vergütung
Das Unterrichtspensum des Lektors an der Gasthochschule sollte nicht mehr als sechs Semesterwochenstunden betragen. Die Hochschule verpflichtet sich den Lektor für die geleisteten Unterrichtsstunden ortsüblich zu bezahlen.

Unterstützung der Projektarbeit
Die Lektoren führen pro Programmjahr verpflichtend ein Projekt durch. Daher sollten Hochschulen in ihrem Antrag deutlich machen, in welchen Projekten der Lektor neben den Lehrveranstaltungen tätig werden könnte.

Unterstützung des Lektors in aufenthaltsrechtlichen Fragen
Die Hochschule benennt im Antrag einen Ansprechpartner der für die Kommunikation mit dem Lektor zuständig ist. Der Ansprechpartner nimmt vor der Einreise des Lektors mit ihm Kontakt auf. Während der gesamten Zeit des Aufenthaltes ist der Ansprechpartner für die Klärung aufkommender Fragen verantwortlich und hält den Kontakt mit der Programmkoordination aufrecht.

Freistellung des Lektors
Für die mehrtägigen obligatorischen Zwischentreffen der Lektoren im Herbst und im Frühjahr wird der Lektor von seinen Verpflichtungen an der Hochschule befreit. Über die Weihnachtstage und den Jahreswechsel sollte der Lektor die Möglichkeit haben, 14 Tage nach Deutschland reisen zu können, um dort die Feiertage zu verbringen.

Antrag

Die Bewerbungsfrist für das Stipendienjahr 2017/18 ist am 28.2.2017 abgelaufen.
Die folgende Bewerbungsphase für das Stipendienjahr 2018/19 startet im Dezember 2017.

Kontakt

Rahmenbedingungen

  • Die Lektoren führen an der Gasthochschule Lehrveranstaltungen (Seminare, Übungen) im Rahmen des Fremdsprachenunterrichts oder einer Fachdisziplin in deutscher Sprache durch. Dabei wird auf die Vermittlung eines lebendigen, aktuellen und differenzierten Deutschlandbildes besonderer Wert gelegt.
  • Durch das Weiterbildungsangebot zur Projektentwicklung und -umsetzung erhält die Hochschule einen Lektor, der fortlaufend in hochschulrelevanten Bereichen weitergebildet wird.
  • Die Gasthochschule kann gemeinsam mit den Lektoren Bildungsprojekte umsetzen sowie außercurriculare Aktivitäten oder Fortbildungen organisieren, die beispielsweise dem Lehrpersonal oder den Studierenden zugutekommen.
  • Das Lektorat wird zunächst für ein Jahr vergeben. Lektorate in Asien können auf Antrag der Stipendiaten und im Einverständnis mit den Gasthochschulen einmalig um ein weiteres Jahr verlängert werden.  Die Förderung der Stipendiaten beginnt zum 1. August und endet am 31. Juli.
  • Die Robert Bosch Stiftung übernimmt die Kosten für Reisen und Weiterbildungen. In bestimmtem Umfang stehen den Lektoren Mittel für Sprachkurse und Lehrmaterialien zur Verfügung.
  • Der Umfang des Unterrichts und die Vergütung müssen in einem schriftlichen Arbeitsvertrag festgehalten werden. Darüber hinaus schließen Lektor und Hochschule gemeinsam eine Zielvereinbarung ab, die den aktuellen Stand der Verständigung über das Aufgabenspektrum im Rahmen der außercurricularen Arbeit an der Hochschule beschreibt. Beide Vereinbarungen müssen bis zum 31. Oktober des jeweiligen Lektorenjahres der Programmkoordination in Kopie vorliegen.

Antrag

Die Bewerbungsfrist für das Stipendienjahr 2017/18 ist am 28.2.2017 abgelaufen.
Die folgende Bewerbungsphase für das Stipendienjahr 2018/19 startet im Dezember 2017.

Kontakt

Ablauf des Bewerbungsverfahrens

Bewerbungschluss ist am 28. Februar (Für Neuanträge: Vorabversion bis zum 31.12.2016)

Die Frist zur Einreichung von Anträgen endet für Hochschulen in Asien am 28. Februar. Auch Hochschulen, die bereits am Lektorenprogramm teilnehmen, müssen bis zu dieser Frist einen Verlängerungsantrag stellen und ihn an die rechts angegebene Kontaktadresse senden.
Bei einem Neuantrag werden interessierte Hochschulen gebeten, sich im Vorfeld der Antragsstellung durch die Programmkoordination beraten zu lassen und eine Vorabversion des Antrags (ohne Unterschriften) bis zum 31.12. einzureichen.

Ab Mitte April
Versand der Zusagen
Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens erfolgt im April die Benachrichtigung über die Aufnahme in das Lektorenprogramm. Die Entscheidung über die Weiterführung bzw. Neueinrichtung eines Lektorats liegt bei der Robert Bosch Stiftung. Ab Mai erhalten die Hochschulen die schriftliche Zusage mit Informationen über den ausgewählten Bewerber.

Ab September
Beginn der Arbeit an der Gasthochschule
Nachdem die Lektoren in einem Vorbereitungstreffen auf ihre Auslandstätigkeit vorbereitet wurden, werden sie den Hochschulen zum Wintersemester, d.h. in der Regel ab dem 1. September zur Verfügung stehen.

Antrag

Die Bewerbungsfrist für das Stipendienjahr 2017/18 ist am 28.2.2017 abgelaufen.
Die folgende Bewerbungsphase für das Stipendienjahr 2018/19 startet im Dezember 2017.

Kontakt

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Funktionen sollte der Ansprechpartner für die Lektoren haben?

Der Ansprechpartner sollte den Lektor bei der Beschaffung der Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis behilflich sein. Es kann gegebenenfalls sinnvoll sein, für die jeweiligen Aufgaben des Lektors (Lehre und Projektarbeit) unterschiedliche Ansprechpartner zur Verfügung zu stellen bzw. ihn an unterschiedlichen Institutionen anzusiedeln (z.B. könnte die Lehrtätigkeit in Deutsch als Fremdsprache am Lehrstuhl für Germanistik und die Projektarbeit an der Abteilung für internationale Angelegenheiten angesiedelt werden).

Welche Weiterbildungen erhalten die Lektoren?

Die Weiterbildungen im „Bildungs- und Projektmanagement an Hochschulen in Asien“ unterstützen die Lektoren bei ihrer Tätigkeit an der Universität und der Organisation von anspruchsvollen Bildungsprojekten. Themen der Weiterbildungen sind beispielsweise Projektplanung und -finanzierung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Organisationsdiagnose, Team- und Konfliktmanagement.

Welche Projekte führen die Lektoren durch?

Mögliche Handlungsfelder sind beispielsweise die Weiterentwicklung von Studiengängen, Maßnahmen in den Bereichen Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, die Entwicklung und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen, die Organisation internationaler Studierendenbegegnungen oder die Unterstützung von Informations- und Serviceleistungen der Hochschulen von Stipendienberatung bis hin zu kulturellen Angeboten. Näher informieren können Sie sich unter dem Menüpunkt „Projekte“.

Antrag

Die Bewerbungsfrist für das Stipendienjahr 2017/18 ist am 28.2.2017 abgelaufen.
Die folgende Bewerbungsphase für das Stipendienjahr 2018/19 startet im Dezember 2017.

Kontakt