Pressemeldungen 2014
Pressemitteilung

50 neue Talente im Land gefunden

  • Stipendienprogramm erstmals auch für begabte und benachteiligte Schülerinnen und Schüler ohne Migrationshintergrund geöffnet

Stuttgart, 26. November 2014 - Mit dem Stipendium Talent im Land Baden-Württemberg unterstützen die Baden-Württemberg Stiftung und die Robert Bosch Stiftung begabte und benachteiligte Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zum Abitur oder zur Fachhochschulreife. Das Stipendium, 2003 als Programm für Schüler aus Zuwandererfamilien gestartet, steht dieses Jahr zum ersten Mal auch Jugendlichen ohne Migrationshintergrund offen. Mit der feierlichen Aufnahme von 50 Stipendiaten ist der neue Jahrgang heute offiziell begrüßt worden.

37 Mädchen und 13 Jungen sind heute in Stuttgart in das Programm Talent im Land Baden-Württemberg aufgenommen worden. Im Kursaal Bad Cannstatt wurden die 50 Talente unter anderem von Silke Krebs, Ministerin im Staatsministerium Baden-Württemberg, begrüßt. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten, die zum großen Teil die Klassenstufe 10 an Gymnasien und Werkrealschulen des Landes besuchen, wurden aus rund 350 Bewerberinnen und Bewerbern ausgewählt.

Erstmals sind auch Schülerinnen und Schüler ohne Migrationshintergrund unter den Stipendiaten. Möglich wurde dies durch eine Umstrukturierung des Programms. Seit 2013 können sich auch begabte und benachteiligte Schülerinnen und Schüler ohne Migrationshintergrund auf eine Förderung bewerben. Damit reagieren die beiden Stiftungen auf eine aktuelle gesellschaftliche Entwicklung: Laut neuen Studien hat die Bedeutung des Migrationshintergrunds als ausschlaggebender Faktor für Bildungsbenachteiligung abgenommen. Entscheidend für den Bildungserfolg sind die sozialen, kulturellen und ökonomischen Ressourcen. "Bildung ist der Schlüssel zu einer freien, selbstverantwortlichen Lebensgestaltung, zur Sicherung der materiellen Existenz aus eigener Kraft und zu gesellschaftlicher Teilhabe. Ich freue mich daher, dass die Stipendiatinnen und Stipendiaten ihre begonnene Bildungskarriere mit der individuellen Unterstützung, Beratung und Begleitung durch das Förderprogramm Talent im Land Baden-Württemberg erfolgreich fortsetzen können", sagte Silke Krebs, Ministerin im Staatsministerium Baden-Württemberg.

Förderung mit Tradition

Seit 2003 gibt es das Stipendienprogramm Talent im Land Baden-Württemberg, durch das bereits über 500 begabte Schüler aus Zuwandererfamilien gefördert wurden. Bewerben können sich Jugendliche, die mindestens die siebte Klasse besuchen und die Schule mit dem Abitur oder der Fachhochschulreife beenden möchten. Neben Talent müssen die Schüler Ausdauer, Zielstrebigkeit und soziales Engagement mitbringen. "Nur mit Bildung kann man ein selbstbestimmtes Leben führen", sagte Dr. Ingrid Hamm, Geschäftsführerin der Robert Bosch Stiftung. "Talent im Land unterstützt begabte, engagierte und leistungsbereite Jugendliche, die von zuhause nicht die notwendige Unterstützung mitbringen, auf dem Weg zum Schulabschluss und darüber hinaus. Damit schaffen wir Bildungschancen und legen den Grundstein für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben."

Talent im Land wird jeweils zur Hälfte von der Baden-Württemberg Stiftung und der Robert Bosch Stiftung getragen. Mit Talent im Land Baden-Württemberg verfolgen die Stiftungen ein umfassendes Förderungskonzept, das auch das schulische, familiäre und gesellschaftliche Umfeld der Bewerber berücksichtigt. Die Stipendiaten erwartet eine umfassende Förderung: Neben finanzieller Unterstützung und einem vielfältigen Seminarangebot erhalten die Schüler, auch über den Schulabschluss hinaus, eine individuelle Beratung durch die Mitarbeiter des Talent im Land Büros sowie durch das Netzwerk aus Stipendiaten und Ehemaligen. "Mit diesem Stipendienprogramm werden die Jugendlichen dabei unterstützt, ihre eigenen Begabungen, nicht nur die schulischen, zu entfalten und ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Das macht Talent im Land so einmalig", sagte Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung, heute in Stuttgart.

Weitere Informationen

Kontakt

Michael Herm
Telefon 0711 46084-290

Pressefotos

Ein Gruppenfoto mit allen Stipendiaten, Ministerin Silke Krebs, Dr. Ingrid Hamm und Christoph Dahl steht ab 17.00 Uhr zum Download für Sie bereit:

www.mydrive.ch

Benutzername: TalentImLand@kdbusch
Passwort: Stipendiate2014