Der Deutsche Alterspreis

Route 76

2. Preis über 30.000 €

Gunda Krauss und ihre „Route 76“ machen eindrücklich die Potentiale des Alters sichtbar und werfen ein neues Licht auf das Bild vom Älterwerden. Die 76-jährige Münchnerin Gunda Krauss fuhr bereits 2009, neugierig auf neue Erfahrungen, mit ihrem dreirädrigen Pedelec von München bis nach Rügen. Nächstes Jahr wird sie sich wieder auf den Weg machen und von den Alpen an die Nordsee radeln. Das Besondere: Wo genau ihre „Route 76“ in den Norden vorbeiführt, bestimmen ihre Fans über facebook und twitter. Dass dies funktioniert, hat ihre erste Testroute bewiesen, die sie zu vielen spannenden Projekten geführt hat. Auf ihrer Reise wird sie von einem Filmteam der Zelig Filmproduktion begleitet, das die Erlebnisse der mutigen Seniorin dokumentiert.

Frau Krauss will mit ihrer „Route 76“ andere Menschen ermutigen, den eigenen Weg bis ins hohe Alter zu gehen. Und so steht sie mit ihrer Neugier, ihrer Lebenslust und ihrem Mut, sich auch im Alter immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen, für ein neues, aktives Alter. Hiervon zeigte sich die Alterspreis-Jury sehr beeindruckt und ist überzeugt, dass durch Frau Krauss und die „Route 76“ eingefahrene Denkmuster zum Thema Alter aufgebrochen und die Attraktivität der Lebensphase Alter aufgezeigt werden.

Video

Bildergalerie

Alterspreis_2014_Route76_ts.jpg