This Works!
Ideas and Solutions for Employment and Recovery in Southern Europe

Die anhaltend hohe Jugendarbeitslosigkeit im südlichen Europa stellt die dortigen Gesellschaften vor große Herausforderungen. Junge Menschen aus Ländern, in denen jeder Zweite unter 25 Jahren keine Arbeit hat, sind stark verunsichert hinsichtlich ihrer künftigen Lebensgestaltung. Gestaltungsmöglichkeiten im eigenen Umfeld werden zusätzlich dadurch geschmälert, dass soziale und kulturelle Angebote besonders stark von staatlichen Sparmaßnahmen betroffen sind.

Vor diesem Hintergrund sind innovative Konzepte für den Zugang Jugendlicher zum Arbeitsmarkt gefragt. Ein vielversprechender Ansatz, der neue Perspektiven für junge, gesellschaftlich engagierte Menschen schafft, ist das Sozialunternehmertum, das die Lösung gesellschaftlicher Probleme mit unternehmerischem Handeln verbindet. Die Ashoka Deutschland GmbH und die Robert Bosch Stiftung transferieren deshalb im Projekt "This Works! Ideas and Solutions for Employment and Recovery in Southern Europe" erfolgreiche sozialunternehmerische Ideen aus dem Ausland nach Italien, Spanien und Griechenland. Daneben unterstützen wir auch den Aufbau dafür notwendiger lokaler Strukturen sowie die Qualifikation potentieller Sozialunternehmer vor Ort.

Transfer sozialunternehmerischer Ideen

Aus dem Ashoka-Netzwerk wurden rund dreißig erfolgreiche Sozialunternehmer ausgewählt, deren Ideen einen Beitrag zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit und zum Aufbau resilienter Dienstleistungsstrukturen leisten können. Die ausgewählten Ashoka-Fellows entwickeln Business-Pläne für den Transfer, die sie auf Veranstaltungen in Italien, Spanien und Griechenland Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft präsentieren, um Unterstützer für die Neugründungen vor Ort zu gewinnen. Parallel dazu beraten Mitarbeiter von Ashoka und Ashoka-Fellows auf kommunaler Ebene junge interessierte Menschen, die selbst Sozialunternehmer werden möchten.

Das Projekt wird von der Ashoka Deutschland GmbH gemeinsam mit Ashoka Europa und Länderbüros in Spanien, Italien und Griechenland durchgeführt. Stiftungen aus den drei Zielländern unterstützen das Vorhaben. Unternehmen und Unternehmensberatungen beteiligen sich mit pro bono Leistungen.

Über Ashoka

Ashoka ist weltweit die führende Organisation zur Förderung von SozialunternehmerInnen (oder Social Entrepreneurs) - Gründerinnen und Gründer, die mit innovativen Konzepten, Kreativität und eigenem Risiko gesellschaftliche Probleme lösen. Ashoka findet diese Konzepte in einer frühen Phase ihrer Entwicklung und ermöglicht es den Menschen dahinter, sich voll auf das Wachstum ihrer Idee zu konzentrieren. Als sozialer Investor mit philanthropischem Wagniskapital sucht und fördert Ashoka seit 1980 in 70 Ländern fast 3.000 führende SozialunternehmerInnen, sog. "Ashoka Fellows".

Weitere Informationen

ashoka2.JPG