Übersetzerförderung der DVA-Stiftung

Preisverleihung 2009 in Paris

Am 28. Oktober 2009 wurde der zwölfte Raymond-Aron-Preis auf Einladung des deutschen Botschafters in Paris, Reinhard Schäfers, im Palais Beauharnais verliehen.

Preisträger waren Dr. Susanne Buchner-Sabathy, Wien, für ihr Übersetzungsprojekt zu "Christophe Charle, Théâtre en capitales. Naissance de la société du spectacle à Paris, Berlin, Londres et Vienne" (Paris 2008). Für die Übersetzung aus dem Französischen wurde die Groupe de la Riponne aus Lausanne mit Dr. Francesco Gregorio, Dr. Frédéric Moinat, Dr. Arno Renken und Dr. Michel Vanni ausgezeichnet. Sie erhielt den Preis für die Übersetzung des Werkes von Bernhard Waldenfels, Topographie des Fremden (Frankfurt 1997).

Bei einer von PD Dr. Martin Gessmann moderierten Gesprächsrunde zum Thema "Le théâtre et le passage" vermittelten Prof. Dr. Bernhard Waldenfels und Prof. Dr. Christophe Charle einen Einblick in ihre Werke, deren Übersetzung mit dem Raymond-Aron-Preis ausgezeichnet wurde.

Bilder von der Preisverleihung

Dr. Erika Mursa, Beauftragte der DVA-Stiftung, Dr. Harald Braun, Gesandter an der Deutschen Botschaft, nach der Preisübergabe an Dr. Susanne Buchner-Sabathy, Dr. Francesco Gregorio, Dr. Arno Renken, Dr. Frédéric Moinat und Dr. Michel Vanni.
PD Dr. Martin Gessmann (Universität Heidelberg), Prof. Dr. Christophe Charle (Université Paris-1-Panthéon Sorbonne) und Prof. Dr. Bernhard Waldenfels (Universität Bochum).
Dr. Arno Renken spricht für die Groupe de la Riponne.
Dr. Erika Mursa, Botschafter Reinhard Schäfers, Dr. Susanne Buchner-Sabathy, Frau Schäfers.
Pierre Lellouche, Staatsekretär für Europa, und Gesandter Dr. Harald Braun.
Dr. Arno Renken, Prof. Dr. Christophe Duhamelle (Jury), Dr. Michel Vanni, Prof. Dr. Fritz Nies (Jury), PD Dr. Martin Gessmann (Jury), Dr. Frédéric Moinat, Dr. Francesco Gregorio, Prof. Dr. Bernhard Waldenfels, Dr. Susanne Buchner-Sabathy, Prof. Dr. Bernard Dieterle (Jury), Dr. Erika Mursa, Dr. Harald Braun.