Pressemeldungen 2013
Pressemitteilung

Beste Schule Deutschlands kommt aus Schleswig-Holstein - Ministerpräsident Torsten Albig besucht Anne-Frank-Schule in Bargteheide

Bargteheide, 20. Dezember 2013 - Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig besuchte heute mit der Geschäftsführung der Robert Bosch Stiftung die Anne-Frank-Schule in Bargteheide. Damit würdigte er den Erfolg, den die Schule dieses Jahr erzielte. Als erster Teilnehmer aus Schleswig-Holstein erhielt sie den Deutschen Schulpreis der Robert Bosch Stiftung und wurde zu Deutschlands bester Schule des Jahres gekürt. Den mit 100.000 Euro dotierten Hauptpreis überreichte Bundeskanzlerin Angela Merkel am 3. Juni 2013 in der Berliner Parochialkirche.

Ministerpräsident Torsten Albig: "In den Schulen lernen Kinder für ihre Zukunft. Deshalb brauchen wir Schulen wie die Anne-Frank-Schule, die junge Menschen fürs Lernen begeistern. Ich freue mich daher sehr, dass so viel Ideenreichtum, Gerechtigkeitssinn und Tatkraft aus Schleswig-Holstein in diesem Jahr mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet wurden. Zu diesem verdienten Erfolg gratuliere ich den Schülerinnen und Schülern, dem Lehrerkollegium und allen weiteren Verantwortlichen von Herzen."

Die Anne-Frank-Schule in Bargteheide ist eine Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe. Bis zur zehnten Jahrgangsstufe lernen alle Schüler unabhängig von ihrer Grundschulempfehlung gemeinsam. Mehr als die Hälfte der Mädchen und Jungen schaffen einen höheren Abschluss als in der Grundschulempfehlung angegeben. Seit neun Jahren hat kein Schüler die Schule ohne Abschluss verlassen. Mit ihren 862 Schülern und 67 Lehrern genießt sie einen guten Ruf weit über ihr Einzugsgebiet hinaus. Die Nachfrage nach den Plätzen in den fünften Klassen ist jedes Jahr doppelt so hoch wie das Angebot.

"Die Anne-Frank-Schule schafft es, aus jedem Schüler das Beste herauszuholen", sagt Dr. Ingrid Hamm, Geschäftsführerin der Robert Bosch Stiftung. "Die Lehrer sind im ständigen Dialog mit den Jugendlichen und trauen ihnen viel zu. So individuell gefordert und gefördert entwickeln die Schüler Potentiale, die Ihnen sonst niemand zugetraut hätte. Wir gratulieren der Anne-Frank-Schule zu diesem tollen Erfolg und freuen uns, mit ihr ein weiteres hervorragendes Beispiel guter Schule sichtbar machen zu können."

Mit dem Deutschen Schulpreis zeichnet die Robert Bosch Stiftung gemeinsam mit der Heidehof-Stiftung die besten Schulen Deutschlands aus. Seit dem Start im Jahr 2006 haben sich über 1.000 Schulen am größten und mit 243.000 Euro höchst dotierten deutschen Schulwettbewerb beteiligt. Medienpartner sind der stern und die ARD. Grundlage der Bewertung ist ein umfassendes Bildungsverständnis, das in sechs Qualitätsbereichen von der Jury geprüft wird: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution. Diese Kriterien haben sich in den letzten Jahren als Merkmale für gute Schule etabliert.

Durch den Deutschen Schulpreis ist inzwischen eine Bewegung guter Schulen entstanden. Alle ausgezeichneten Schulen gehören der Akademie des Deutschen Schulpreises an. Um die Erfahrungen und Ideen der Preisträger für die Schulentwicklung in Deutschland zu nutzen, entwickelt die Akademie spezielle Angebote wie Werkstätten und Hospitationen für Schulen, die weiter an sich arbeiten wollen. An den Veranstaltungen der Akademie und der vier Regionalteams des Deutschen Schulpreises haben allein im vergangenen Jahr mehr als 1.000 Vertreter von Schulen teilgenommen.

Weitere Informationen

Kontakt

Michael Herm
Telefon 0711 46084-290