Der Deutsche Alterspreis

Loring Sittler

Otto Mühlschlegel Preis

2013 wählte die Jury Loring Sittler einstimmig als Preisträger des Otto Mühlschlegel Preises aus. Der undotierte Otto Mühlschlegel Ehrenpreis ist eine Auszeichnung an eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens für besondere Verdienste um das Thema Alter. Loring Sittler hat durch sein großes persönliches Engagement und durch seine Arbeit in den letzten Jahren maßgeblich dazu beigetragen, Vorurteile über das Alter abzubauen und die Potentiale des Alters darzustellen. Im Vordergrund seiner Arbeit steht das Bemühen, das bürgerschaftliche Engagement der Generation 55plus zu stärken. Damit hat er viel öffentliches und mediales Interesse hervorgerufen und weite Teile der deutschen Gesellschaft erreicht. Zuletzt beispielsweise durch die im Januar 2013 veröffentlichte Generali Altersstudie, einer in Form und Tiefe einzigartiger Erhebung zum Leben der älteren Menschen in Deutschland.

Die Laudatio für Loring Sittler verlas Professor Dr. Dr. h.c. Ursula Lehr, die letztjährige Preisträgerin des Otto Mühlschlegel Preises.
Joachim Rogall, Loring Sittler und Ursula Lehr