Grenzgänger

Das Grenzgänger-Programm feiert seinen 10. Geburtstag

Die Bilanz spricht für sich: Seit 2003 haben rund 230 Autoren ein Grenzgänger-Stipendium erhalten, 110 Veröffentlichungen als Bücher, Filme und Rundfunkbeiträge konnten seitdem auf den Weg gebracht werden. Jährlich finden über 80 Grenzgänger-Veranstaltungen im In- und Ausland statt. Grenzgänger haben unter anderem den Deutschen Buchpreis erhalten, den Schweizer Buchpreis und den Schweizer Filmpreis, den Preis der Leipziger Buchmesse, den internationalen Architectural Book Award, den Leipziger Preis für Europäische Verständigung, den Jean Paul Preis, den Adolf Grimme Preis und sogar den Literaturnobelpreis. Gratulation allen Grenzgängern zu ihren gelungenen Projekten!

Zum 10. Geburtstag des Grenzgänger-Programms startete in Berlin die Veranstaltungsreihe "Literatur in der FS32" mit dem Autorenduo Christian Schünemann und Jelena Volić. Mit einem Grenzgängerstipendium reisten sie für ihren Belgrad-Krimi "Kornblumenblau" nach Serbien. Mit dem Literaturkritiker Jörg Magenau sprachen sie über ihre Reise und das Entstehen ihres Romans.

Kurt Liedtke, Vorsitzender des Kuratoriums der Robert Bosch Stiftung, zeigte sich in Berlin "sehr stolz auf 'unsere' Grenzgänger, und zwar auf alle, ob sie nun einen bedeutenden internationalen Preis gewinnen, hohe Auflagen verzeichnen, oder nicht". Programmpartner Ulli Janetzki vom Literarischen Collloquium Berlin (LCB) betonte, dass "Grenzgänger die Arbeit des LCB sehr bereichern und unseren Horizont erweitert haben. Unsere Arbeit wäre ohne das Programm nur halb so schön!". Ekkehard Skoruppa (SWR) gratulierte im Namen der Jury, für ihn bedeutet "Grenzgänger eine spannende Entdeckungsreise: man lernt sehr viel kennen und verliert ein Stück Betriebsblindheit".

Audio-Mitschnitt: Rede von Jurymitglied Ekkehard Skoruppa (SWR):

Bildergalerie

Fotos: Tobias Bohm
Grenzgänger Christian Schünemann
Das Autorenduo Christian Schünemann (re.) und Jelena Volić im Gespräch mit dem Literaturkritiker Jörg Magenau (li.)
Grenzgängerin Jelena Volić
Einen Wunsch frei...
Kurt W. Liedtke, Vorsitzender des Kuratoriums der Robert Bosch Stiftung
Programmpartner Ulli Janetzki vom Literarischen Collloquium Berlin (LCB)
Ekkehard Skoruppa vom Südwestrundfunk (SWR)

Weitere Informationen