Pressemeldungen 2013
Pressemitteilung

Fortschritte am UWC Robert Bosch College in Freiburg

  • Rohbauten des Schüler- und Lehrerwohndorfs fertig gestellt
  • Robert Bosch College erhält "Final approval" der United World Colleges
  • Bewerbungen für Schuljahr 2014/2015 noch bis zum 15. Dezember möglich

Stuttgart, 18. Oktober 2013 - Die Rohbauten der Schüler- und Lehrerhäuser im UWC Robert Bosch College in Freiburg sind fertig gestellt. Der Umbau des ehemaligen Kartäuserklosters und die Erweiterung zum internationalen Oberstufeninternat für insgesamt zweihundert Schüler liegen damit weiterhin im Zeitplan.

Das UWC Robert Bosch College in Freiburg ist das 13. UWC weltweit und das erste seiner Art in Deutschland. Die offizielle Anerkennung als United World College, das "final approval", erteilte das internationale Komitee des UWC am vergangenen Wochenende. Vorangegangen war ein mehrstufiger Akkreditierungsprozess.

Ab dem kommenden Schuljahr werden zunächst einhundert Schüler am UWC Robert Bosch College gemeinsam leben und lernen. Jeder Vierte davon kommt aus Deutschland. Schüler, die sich jetzt noch für das UWC bewerben möchten, erhalten nähere Informationen zum mehrteiligen Auswahlverfahren auf der Website der Deutschen Stiftung UWC. Die Bewerbungsphase für das Schuljahr 2014/2015 läuft bis zum 15. Dezember.

Die acht Schüler- und vier Lehrerhäuser auf dem Gelände der Kartaus gruppieren sich um die Dorfmitte als zentralem Platz. Entworfen hat das Wohndorf für Schüler und Lehrer das Büro Peter Kulka Architektur in Köln. Jedes der Schülerhäuser bietet Platz für 24 Schüler, je zwölf Jungen und Mädchen werden auf einem Stockwerk leben. Sie teilen sich die Gemeinschaftsräume. Die Besonderheit an einem UWC: Vier Schüler aus unterschiedlichen Nationen bewohnen ein Zimmer. Teil des Wohndorfs am Mühlkanal sind auch vier Lehrerhäuser.

Klassenräume und Verwaltung des UWC Robert Bosch College werden in der barocken Anlage des ehemaligen Klosters untergebracht. Sie wird derzeit energetisch saniert und umgebaut. Außerdem entsteht auf dem Gelände ein Mensa- und Auditoriumsgebäude.

Die Robert Bosch Stiftung und die Robert Bosch GmbH investieren in den Aufbau des UWC Robert Bosch College insgesamt 40 Millionen Euro. Für die Stiftung ist es das bislang größte Einzelprojekt in ihrer Geschichte. Der symbolische Spatenstich erfolgte 2011 aus Anlass des 150. Geburtstags von Robert Bosch und des 125. Jahrestags der Unternehmensgründung.

Weitere Informationen

Kontakt

Julia Rommel
Telefon 0711 46084-750