Pressemeldungen 2013
Pressemitteilung

Acht Projekte nominiert für den Preis "Schule trifft Wissenschaft"

90.000 Euro für Kooperationen zwischen Wissenschaftlern und Lehrern

Stuttgart, 26. September 2013 - Gemeinsam können Wissenschaftler und Lehrer bei Schülern die Lust am Entdecken, Experimentieren und Erfinden wecken. Das zeigen acht Projekte aus ganz Deutschland, die eine unabhängige Jury unter Vorsitz von Leibniz-Preisträgerin Professor Christine Silberhorn für den Preis "Schule trifft Wissenschaft" der Robert Bosch Stiftung nominiert hat. Die ausgewählten Projektteams reisen am 2. Dezember zur Preisverleihung nach Berlin. Bei der festlichen Veranstaltung in der Repräsentanz der Robert Bosch Stiftung werden die Preisträger bekanntgegeben und ausgezeichnet.

Die acht Kooperationsprojekte zwischen Universitäten, Forschungseinrichtungen und Schulen bieten Schülern Naturwissenschaft und Technik zum Anfassen: Beobachtung aktiver Galaxiekerne, die Entwicklung einer eigenen App oder die Analyse unserer Natur unterm Mikroskop - im Vordergrund steht die eigenständige Arbeit der jungen Nachwuchswissenschaftler und die Teilnahme an authentischen Forschungstätigkeiten.

Die Robert Bosch Stiftung vergibt den Preis "Schule trifft Wissenschaft" in diesem Jahr zum fünften Mal. Er ist mit insgesamt 90.000 Euro der höchstdotierte Preis für Kooperationsprojekte von Schulen und Forschungseinrichtungen. Der Hauptpreis ist mit 50.000 Euro dotiert, zwei weitere Preise mit je 20.000 Euro. Durch die Ehrung herausragender Teams aus Lehrern, Schülern und Wissenschaftlern will die Stiftung vorbildliche Kooperationsprojekte im Bereich Naturwissenschaft und Technik sichtbar machen und Anreize setzen, selbst Kooperationen aufzubauen.

Die Kandidaten für den Preis "Schule trifft Wissenschaft"
(Sortiert nach PLZ)

Digitale Erinnerungskultur im städtischen Raum: Entwicklung einer Stolperstein-App mit Schülern und Studierenden

Ansprechpartner: Professor Michael Herczeg, Universität zu Lübeck
Schulische/r Partner: Geschwister-Prenski-Schule Lübeck

Projektkurs Physik - Mikroarchitektur der Natur
Ansprechpartner: Johannes Pauly, Universität Paderborn
Schulische/r Partner: Gymnasium Theordorium Paderborn

Luise trifft Max Planck - Schülerinnen und Schüler stellen das Max-Planck-Institut für Kohlenforschung für einen Adressatenkreis von 10-12-Jährige in Form populärwissenschaftlicher Artikel zu einzelnen Arbeitsbereichen des Instituts vor
Ansprechpartner: Christin Theyssen, Luisenschule Mülheim an der Ruhr
Wissenschaftliche/r Partner: Max-Planck-Institut für Kohlenforschung Mülheim an der Ruhr

pro8 - Projekt des FB 8 der FH Aachen
Ansprechpartner: Professorin Martina Klocke, FH Aachen
Schulische/r Partner: Schulen in Aachen

Simulierte Welten
Ansprechpartner: Jörg Hilpert, Universität Stuttgart
Schulische/r Partner: Schelztor-Gymnasium Esslingen am Neckar, Bismark-Gymnasium Karlsruhe

Expeditionary Learning Alpin (ELPIN)-Mint: Forscherwochen in den Bergen
Ansprechpartner: Ulrich Dettweiler, Technische Universität München
Schulische/r Partner: Schyrengymnasium Pfaffenhofen a.d.I.

DurchBlick - Schüler/innen forschen am M!ND-Center
Ansprechpartner: Professor Thomas Trefzger, Universität Würzburg
Schulische/r Partner: Friedrich-Koenig-Gymnasium Würzburg.

Helligkeitsschwankungen aktiver Galaxienkerne
Ansprechpartner: Christian Lorey, Friedrich-Koenig-Gymnasium Würzburg
Wissenschaftliche/r Partner: Universität Würzburg

Weitere Informationen

Kontakt

Michael Herm
Telefon 0711 46084-290