Actors of Urban Change
Internationaler Kulturaustausch

Actors of Urban Change

Stadtentwicklung durch Kultur und sektorenübergreifende Zusammenarbeit in Europa
Actors of Urban Change fördert nachhaltige, partizipative Stadtentwicklung durch kulturelle Aktivitäten und nutzt dabei das spezifische Potential von Kultur als Antriebskraft und Wegbereiter für positiven Wandel. Hierzu werden sektorenübergreifende Kooperationen zwischen Akteuren aus dem kulturellen/nonprofit, dem öffentlichen und dem privaten Sektor initiiert und weiterentwickelt. Durch lokale Projekte, internationale Qualifizierungsprogramme mit Peer-Learning, europaweiten Austausch und individuelles Coaching, wenden die Programmteilnehmer ihre Kompetenzen in der Praxis an.

Actors of Urban Change ist ein Programm der Robert Bosch Stiftung und wird in Kooperation mit MitOst e.V. umgesetzt. Nach zwei Programmdurchläufen (2013-15 und 2015-2017) findet die dritte Runde von Herbst 2017 bis Sommer 2019 statt.
 

Was bietet das Programm?

Wir bieten finanzielle Unterstützung zur Förderung lokaler Projekte und Kooperationen sowie internationale Weiterbildungs- und Qualifizierungsangebote mit Workshops und Peer-Learning (Akademien).

Pro Team stehen insgesamt bis zu 13.000 EUR zur Verfügung. Dies umfasst:

  • Mittel für die Umsetzung des lokalen Projektes (bis zu 5.000 EUR)
  • Mittel für maßgeschneiderte, prozessbezogene Unterstützung durch Experten (bis zu 5.000 EUR)
  • Mittel für Mobilitäten/ Hospitationen in anderen Städten im Netzwerk (bis zu 3.000 EUR)
  • Finanzierung der Teilnahme am Qualifizierungsprogramm. Hierzu gehören fünf internationale Actors of Urban Change–Akademien (je 4-5 Tage)

Wie funktioniert das Programm?

Jeweils ein Akteur aus dem Kultur-/Nonprofit-Sektor, dem öffentlichen und dem privaten Sektor bilden ein transsektorales Team, das ein innovatives lokales Projekt durchführt. Über einen Zeitraum von 18 Monaten erhalten zehn solcher Teams aus verschiedenen europäischen Städten Unterstützung bei der Umsetzung ihrer gemeinsamen Projekte vor Ort. Sie profitieren vom internationalen Austausch (in fünf Seminaren/Akademien) und von individuell abrufbarer Förderung in Form von Hospitationen in anderen Städten. Auf lokaler Ebene können die Teams neben der Projektförderung auch auf maßgeschneiderte Unterstützung durch Experten in Form von Coaching, Moderation, Beratung sowie Analyse und Gestaltung von Prozessen zurückgreifen.

Die fünf internationalen Seminare (Akademien) bieten weiterführende Qualifizierung zu Projekt- und Prozessmanagement, Transition Management, Partizipation sowie Initiierung und Gestaltung neuartiger Kooperationen mit Fokus auf transsektorale Zusammenarbeit. Die Hospitationen in anderen Städten geben die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, voneinander zu lernen und den eigenen individuellen, lokalen Blick auf Herausforderungen und Lösungsansätze um die internationale Perspektive zu erweitern. Im gesamten Prozess werden die Teilnehmer in projektbezogenen und formalen Fragen durch das Programmmanagement unterstützt.

An wen richtet sich das Programm?

Actors of Urban Change stärkt Kompetenzen und praxisbezogene Expertise der Programmteilnehmer und fördert internationalen Austausch zur sektorenübergreifenden Zusammenarbeit und partizipativen Stadtentwicklung. Es richtet sich an Personen, die:

  • in dem Kultur-/Nonprofit-Sektor, dem öffentlichen und dem privaten Sektor arbeiten
  • sich als lokales sektorenübergreifendes Team mit einer Projektidee bewerben
  • hoch motiviert sind, ihre Kompetenzen und Expertise bzgl. sektorenübergreifender Zusammenarbeit und partizipativer Stadtentwicklung zu erweitern
  • Interesse am internationalen Austausch und Netzwerk haben
  • interessiert sind, ihr lokales Projekt und den internationalen Austausch im Rahmen der Programmaktivitäten mitzugestalten
  • gute Englischkenntnisse haben
  • aus europäischen Städten kommen (47 Länder des Europarats, Kosovo und Belarus)

Die lokalen Projekte sollen spezifische Aspekte der städtischen bzw. der Nachbarschaftsentwicklung adressieren wie z.B. soziale Inklusion und kulturelle Vielfalt, bezahlbarer Wohnraum, ökologische Gerechtigkeit, verantwortliche, nachhaltige Nutzung von Ressourcen. Die Projekte sollen darüber hinaus relevant für die Entwicklung der Städte sowie innovativ und partizipativ angelegt sein, so dass die Einwohner bei der Umsetzung der Projekte involviert sind.

Warum machen wir das?

Wir glauben, dass kompetente, aufgeschlossene und engagierte Akteure von Schlüsselbedeutung für nachhaltige Stadtentwicklung im Sinne des Gemeinwohls sind. Wir sind überzeugt, dass solche Akteure positiven Wandel initiieren und effektiver gestalten können, wenn sie vielfältige Kompetenzen und Ressourcen bündeln. Austausch und Zusammenarbeit mit Organisationen und Akteuren mit verschiedenen fachlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Hintergründen bieten darüber hinaus gegenseitige inspirierende Lernmöglichkeiten und unterstützen die (Weiter-)Entwicklung von sektorenübergreifenden Kooperationen.

Wir glauben an vielfältige Potenziale von Kultur als Wegbereiter, Treiber und Katalysator in der nachhaltigen partizipativen Gestaltung und Entwicklung unserer Städte. Kultur ist untrennbar verbunden mit Kreativität, Erbe, Wissen und Vielfalt und hat das Potenzial, Partizipation, interkulturellen Dialog, gegenseitige Verständigung, soziale Inklusion und Innovation zu fördern. So wollen wir mit unserem Programm durch Förderung engagierter Akteure und durch europaweite Vernetzung über sektorale Grenzen hinweg die kollaborative Entwicklung und Verbreitung guter Praxis für eine nachhaltige und partizipative Stadtentwicklung in Europa vorantreiben.

Aktuelle Ausschreibung für 2017-19

Bewerben Sie sich bis zum 29.09.2017.

Kontakt

Dr. Sebastian Schlüter
Programmleitung
MitOst e.V.
Alt-Moabit 90
10559 Berlin
Telefon 030 31517473

Kontakt in der Stiftung

Agnieszka Surwiłło-Hahn
Senior Projektmanager
Telefon 0711 46084-689
Bologna, Italien
Actors_Bologna_200.jpg
"Euphemia" - Artistic Training for a Changing City

Projektbeschreibung

Eine neue kulturelle Begegnungsstätte für Einwanderer, Geflüchtete und alteingesessene Einwohner Bolognas. Theater als Mittel gegenseitigen Verstehens und Identitätsbildung.

Team
Karen Boselli
Projektkoordinatorin, Cantieri Meticci

Michele Dore
Künstler, Cantieri Meticci

Luca Virgili
Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Center M. Zonarelli, Stadt Bologna

Michele Petrizzo
Koordinator für Jugendarbeit, Coop Adriatica
Budapest, Ungarn
Actors_Budapest_200.jpg
U Tree Greening

Projektbeschreibung

Begrünung von Innenhöfen, um Treffpunkte für Anwohner zu schaffen und das Mikro-Klima in der Stadt zu verbessern. Gleichzeitig fördern die gemeinsamen Hofprojekte das Zusammengehörigkeitsgefühl der Nachbarn.

Team
Márta Kiszely
Gründerin und zukünftige Vereinspräsidentin, Courtyard Gardens Action Group

Csaba Staniszewski
Beauftragter für Umweltschutz und Klimaanpassung, Büro des Bürgermeisters des 13. Bezirks von Budapest

Ildikò Réka Bàthoryne Nagy
Freiberufliche Landschaftsarchitektin, Designerin, Assistenzprofessorin und Expertin für Klimaanpassung
Cluj-Napoca, Rumänien
Actors_Cluj_Napoca_200.jpg
Dacia Central

Projektbeschreibung

Das leerstehende Kino Dacia soll zentraler Treffpunkt der Satellitenstadt Manastur werden. Anwohner entwickeln selbst Ideen für ihr städtisches Stadtteilzentrum und der Ort soll wichtiger Impulsgeber einer neuen, lokalen Identität werden.

Team
Laura Panait
Kulturmanagerin, Colectiv A

Silvio Medeşan
Freiberuflicher Architekt
Geretsried, Deutschland
Actors_Geretsried_200.jpg
Stories set in Stone - Creating Connections

Projektbeschreibung

Neues Bürgerhaus für den Satellitenstadtteil Stein als Treffpunkt für Alteingesessene und Neuankömmlinge verschiedener Herkunftsländer. Kennenlernen als Mittel zum Abbau von Vorurteilen und zur Schaffung einer gemeinsamen Identität.

Team
Dagmara Ewa Sosnowska
Projektmanagerin, Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit Geretsried e.V.

Andreas Porer
Stellvertretender Leiter des Bauamts, Stadtverwaltung Geretsried

Martina Roth
Quartiersmanagement und Abteilung für Technik und Versicherung, Baugenossenschaft Geretsried eG
Istanbul, Türkei
Actors_Istanbul_200.jpg
70TK

Projektbeschreibung

Bewahrung und Widerentdeckung des kulturellen Erbes von Tatavla, dem traditionell griechisch-armenisch geprägten Stadtteil mit dem heutigen Namen Kurtuluş im Bezirk Sicli in Istanbul. Durch den intensiven Austausch mit der lokalen Bevölkerung wird die Geschichte von Tatavla eingefangen und in Ausstellungen und Lesungen wieder lebendig gemacht.

Team
Çagla Parlak
Koordinatorin, Verein zum Schutz des Kulturerbes

Ariana Kazancıyan
Expertin, Stadtverwaltung des Bezirks Şişli 

Banu Pekol
Assistenzprofessorin, Fakultät für Architektur und Design der Özyeğin Universität

Tamar Gurdikyan
Managerin PR und Werbung, Paros Magazin
Krasnoyarsk, Russland
Actors_Krasnoyarsk_200.jpg
Recycle Art Festival

Projektbeschreibung

Aufbau eines Recyclingsystems unter Beteiligung der Bürger. Ein Festival soll das Bewusstsein der Bevölkerung für das Thema Umweltschutz wecken.

Team
Irina Ulanova
Kuratorin für Kulturprojekt und Mitglied des Koordinationskreises, Krasnoyarsk Regional Non-Governmetal Youth Organisation "INTERRA"

Aleksey Savchenko
Abteilungsleiter, KGBU "KCMP Lider" Regional State Budget Institution

Maria Zykova
Expertin für Ökoberatung und Öffentlichkeitsarbeit, "Ecoresurs"
Messolonghi, Griechenland
Actors_Messolonghi_200.jpg
Radio Friends Messolonghi

Projektbeschreibung

Bürgerradio als Mittel der Stadtentwicklung von unten. In Messolonghi unterstützt es das Zusammenwachsen von drei Gemeinden mit großen Alters- und Strukturunterschieden. Durch das Radioprogramm sollen Bürger mehr Einfluss auf die Politik der Stadtverwaltung nehmen können.

Team
Olga Daskali
Eventorganisatorin und Vorstandsmitglied, Radiostation "Radio friends"

Olga-Christiana Papadimitriou
Leiterin der Informatikabteilung, Stadtverwaltung Messolonghi

Spyros Tzortzis
Mitgründer und Interimspräsident der Genossenschaft, Sociality
Novi Sad, Serbien
Actors_Novi_Sad_200.jpg
Project N.N.

Projektbeschreibung
Ein neues Kulturzentrum für die Satellitenstadt Novo Naselje. Besonders Kinder und Jugendliche werden als treibenden Kräfte des Stadtteils gestärkt.

Team
Ognjen Tomašević
Stellvertretender Direktor, Novo Kulturno Naselje (NKN)

Darko Polić
Stadtplaner, Zentrum für Stadtplanung,-entwicklung und -forschung Novi Sad 

Marko Jozić
Besitzer, Café Pizzeria Alo
Porto, Portugal
Actors_Porto_200.jpg
Critical Housing Lab

Projektbeschreibung
Neues Leben für Bonfim, das innerstädtische Arbeiterviertel im Herzen Portos. Hausbesitzer reparieren mit internationalen Studenten und Experten die marode Bausubstanz im Geiste des Do-it-Yourself. Die Bauworkshops werden durch Kulturformate flankiert, welche die lokale Gemeinschaft stützen.

Team
Juliana Trentin
Projektkoordinatorin und Architektin, Critical Concrete

Samuel Kalika
Direktor, Critical Concrete

Elisabete Valério
Psychologin beim Sozialdezernat, Bezirksverwaltung Bonfim

Pedro Cavaco Leitao
Technischer Koordinator und Architekt, Mitgründer des Moradavaga-Kollektivs
Skopje, Mazedonien
Actors_Skopje_200.jpg
Urban Art Action

Projektbeschreibung
Künstlerische Guerilla-Aktionen lenken das Augenmerk auf gesellschaftliche und städtische Probleme und Schieflagen. Mit einem Augenzwinkern sollen Bürger und Stadtverwaltung Veränderungen in Angriff nehmen.

Team
Nikola Pisarev
Programmmanager, Zentrum für Zeitgenössische Kunst Skopje

Martin Popov
Projektkoordinator, Community Center der Stadtverwaltung Centar

Gjorgje Jovanovik
Direktor TP Kaleidoskop
Athen, Griechenland
Athen_200.jpg
PEDIO_AGORA: Reviving Varvakeios Square

Projektbeschreibung
Ein Laboratorium für partizipative Entscheidungs- und Stadtplanungsprozesse auf lokaler Ebene.

Team
Stephania Xydia
Projektmanagerin, Place Identity GR – Clusters

Stelios Voulgaris
Assistent der Beraterin für Civil Society Networking, Stadt Athen

Mary Karatza
Partner / Strategische Designerin, TheSwitch
Aveiro, Portugal
Aveiro_200.jpg
VivaCidade – Dress up the City Voids!

Projektbeschreibung
Einbeziehung der Community bei der Gestaltung von Plätzen durch die Entwicklung temporärer Interventionen auf urbanen Brachflächen

Team
João Pedro Rosa
Direktor, PUiS-UA (Plattform for Social Innovation - University of Aveiro)

Maria Ângela Oliveira e Cunha
Abteilung für Wirtschaft und Unternehmertum, Stadt Aveiro, zuvor Architektin im Referat für Stadtplanung

Henrique Praça
Direktor, SETEPÉS, LDA
Barcelona, Spanien
Actors_Barcelona_200.jpg
Alice Archive – Childhood, Experience and Public Space

Projektbeschreibung
Schaffung einer interaktiven Online-Plattform zur Verbreitung der Perspektive von Kindern auf den öffentlichen Raum

Team
Marta Gonzalez Fernandez
Stadtteilmanagerin, Stadt Barcelona

Maria Grande Bagazgoitia
Architektin, Urbanitas Berlin Barcelona (Kulturproduktionen)

Maria Muñoz Duyos
Mitgründerin von Urbanitas Berlin Barcelona
Berlin, Deutschland
Berlin_200.jpg
Moabiter Mix

Projektbeschreibung
Neuerfindung von kulturellen Formaten, um Anwohner zu bestärken und sie in die Schaffung und Aneignung ihrer Nachbarschaft einzubeziehen.

Team
Elena Azzedín
Kultur- und Programmmanagerin, Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U)

Matthias Einhoff
Gründer/Direktor, KUNSTrePUBLIK e.V. / Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZKU)

Carola Fuchs
Quartiersmanagerin, Quartiersmanagement Moabit West

Miodrag Kuč
Gründer / künstlerischer Direktor, Studio ParaArtFormations
Bratislava, Slowakei
Actors_Bratislava_200.jpg
More Bike Kitchen

Projektbeschreibung
Stärkung einer lokalen Fahrrad-Community zur Förderung nachhaltiger Mobilität auf unterschiedlichen Ebenen.

Team
Tomas Peciar
Mitgründer, Vorstandsmitglied und Projektmanager, Cyklokoalicia

Melinda Darázsová
Projektmanagerin, PRODEX spol. s.r.o., zuvor Beraterin für das Referat für Raumplanung, Ministerium für Transport, Bau und Regionalentwicklung

Juraj Kiss
Selbstständiger Online-Marketing Spezialist und Webentwickler
Kaunas, Litauen
Kaunas_200.jpg
The Kiosk of Šančiai

Projektbeschreibung
Umwandlung eines Kiosks in ein neues Emblem für Community Engagement in einer postindustriellen Nachbarschaft.

Team
Kotryna Valiukevičiūtė
Mitgründerin, NGO studio 54°+

Ričardas Rusteika
Ältester (Elder), Verwaltung der Stadt Kaunas, Ältestenrat des Bezirk Šančiai

Vytautas Buinevičius
Mitgründer und Direktor, Strategijos miestui (Strategien für die Stadt)
Lublin, Polen
Lublin_200.jpg
Tenants. Narrations about Urban Utopias

Projektbeschreibung
Wiederaufbau einer lokalen Community in der ehemals utopischen sozialen Großsiedlung “Osiedle Słowackiego”.

Team
Paulina Paga
Projektmanagerin, Mitgründerin und Vorstandsmitglied, Open Territory Foundation

Rafał Lis
Kunsthistoriker und Mitglied, Open Territory Foundation

Wojciech Kutnik
Projektmanager im Referat für Internationale Projektumsetzung, Stadt Lublin

Michał Fronk
Architekt, Nizio Design International
Maribor, Slowenien
Maribor_200.jpg
Living City

Projektbeschreibung
Wiederbelebung verfallener Orte in der mittelalterlichen Altstadt von Maribor zusammen mit lokalen Communities.

Team
Katja Beck Kos
Präsidentin / Managerin / Programmgestalterin, HOUSE! Association for People and Spaces

Andreja Budar
Projektleiterin und -entwicklerin, Projektbüro, Stadt Maribor

Robert Veselko
Architekt and Partner, MI:ZA

Kaja Pogačar
Assistenzprofessorin für Architektur und Stadtplanung, Universität Maribor, Lehrstuhl für Architektur an der Fakultät für Bauingenieurwesen
Zagreb, Kroatien
Zagreb_200.jpg
Mjestimice svjetlo - Light in Places

Projektbeschreibung
Aufmerksamkeit für vernachlässigte Orte in der Innenstadt durch Lichtinstallationen.

Team
Marta Klepo
Assistentin Koordination Austauschprogramme, Clubture Network

Tereza Teklic
Kulturministerium Kroatiens und Kuratorin KONTEJNER | bureau of contemporary art praxis

Katarina Zlatec
Mitgründerin, Direktorin und Designerin, Oblok

Tamara Brixy
Direktorin und Architektin, Brixy&Prostor j.d.o.o.
Zugdidi, Georgien
Actors_Zugdidi_200.jpg
Open House - Meeting Place for Zugdidi

Projektbeschreibung
Schaffung eines nicht-kommerziellen Treffpunktes zur Befähigung und Bestärkung diverser Communities.

Team
Marta Gawinek-Dagargulia
Projektkoordinatorin, Community Development Centre

Tamar Dagargulia
Vorstandsmitglied, Community Development Centre

Merab Qvaraia
Stellvertretender Gouverneur, Stadt Zugdidi

Irakli Amanatidze
Anwalt, Iveria Qseli LTD
Programmdokumentation
Robert Bosch Stiftung / MitOst e.V.  Actors of Urban Change Program Documentation 2015-2017  Lesen und empfehlen
Robert Bosch Stiftung / MitOst e.V.  Actors of Urban Change Program Documentation 2013-2015  Lesen und empfehlen
Zeitungen
Robert Bosch Stiftung / MitOst e.V.  Actors of Urban Change - Zeitung Nr. 3  Lesen und empfehlen
Robert Bosch Stiftung / MitOst e.V.  Actors of Urban Change - Zeitung Nr. 2  Lesen und empfehlen
Robert Bosch Stiftung / MitOst e.V.  Actors of Urban Change - Zeitung Nr. 1  Lesen und empfehlen