Das Lektorenprogramm in Asien

1997 - Erste Schritte in Russland

1997 wird Hans-Peter Letzgus, heute Leiter des Sprachenzentrums an der Universität Hohenheim, als erster Lektor nach Russland geschickt. Nach einer zweijährigen Sondierungsphase werden dann 1999 über das ganze Land verteilt 18 Lektorate eröffnet. Er beschreibt die turbulente Anfangszeit in Moskau und die weitere Entwicklung in Russland, die er danach weiter als Länderreferent des Lektorenprogramms begleitet hat. Wegweisend für die Etablierung Russlands im Programm sei, neben dem Bewusstsein für Russland als wichtigem kulturellem Partner die Erkenntnis gewesen, dass der sibirische Winter auch für Lektorinnen und Lektoren meisterbar ist.