Das Lektorenprogramm in Asien

2003 - Zugreise "10 Jahre Lektorenprogramm der Robert Bosch Stiftung"

Zum 10-jährigen Jubiläum führt die Reise mit einem Sonderzug von Berlin über Brno, Budapest, Poprad und Kraków wieder nach Berlin. Für die Teilnehmer ist es ein unvergessliches Erlebnis.

Unvergesslich ist auch das Gedicht, das Herr Rogall (Robert Bosch Stiftung) in einer der schlafarmen Nächte reimte und die „Hymne an Robert“, komponiert und geschrieben von Boris Blahak, ehemals Sprachlektor in Polen und Tschechien. Die Hymne wurde, wenn man den Augen- und Ohrenzeugenberichten glauben darf, am Fuß der Hohen Tatra uraufgeführt und von den anwesenden Ehemaligen mit Begeisterung aufgenommen.