Das Lektorenprogramm in Asien

2006 - Der Bildungspartner organization studies betritt die Bühne

Die Bologna-Reformen haben spätestens seit Anfang der 2000er Jahre starke Irritationen im europäischen, aber auch im osteuropäischen Hochschulsystem ausgelöst. Immer mehr kommen die Lektoren als frisch gebackene Absolventen an ihre Grenzen, wenn sie über die Entwicklungen an den Hochschulen in Europa berichten oder an Reformprojekten an ihren Gasthochschulen mitarbeiten sollen. Das Lektorenprogramm sucht daher 2006 zunächst drei Partner in den Profilbereichen Organisationsentwicklung, Bildungsmanagement und Erwachsenenbildung aus, die lektoratsbegleitend und wissenschaftlich fundiert Antworten auf die dringenden Fragen der Gegenwart und Zukunft der Bildungssysteme liefern sollten.

Sechs Jahre später überlegen Herbert Asselmeyer und Birgit Oelker von organization studies, einem der bis heute wichtigsten Partner im Lektorenprogramm, welche Auswirkung die Kooperation mit dem Lektorenprogramm auf sie selbst und ihren hauseigenen Master-Studiengang an der Universität Hildesheim hatte.