Pressemeldungen 2012
Pressemitteilung

10 Jahre Talent im Land: Mehr Chancen für junge Zuwanderer

  • 50 neue Stipendiaten im Programm Talent im Land Baden-Württemberg
  • Silke Krebs, Ministerin im Staatsministerium: "Ein besonderes Jubiläum eines wertvollen Bildungsprojekts"

Stuttgart, 22. Oktober 2012 - 29 Mädchen und 21 Jungen aus 28 verschiedenen Ländern wurden am Montag im Weißen Saal des Neuen Schlosses Stuttgart in das Programm Talent im Land Baden-Württemberg aufgenommen. Sie werden in den nächsten Jahren von der Robert Bosch Stiftung und der Baden-Württemberg Stiftung auf ihrem Weg zum Abitur oder zur Fachhochschulreife unterstützt. Mit einem umfassenden Seminar- und Beratungskonzept werden die Schüler aus Zuwandererfamilien auf eine akademische Ausbildung vorbereitet. Das Programm feierte mit der Aufnahme des neuen Stipendiatenjahrgangs sein zehnjähriges Jubiläum.

"In der Schule werden die Weichen für den weiteren Bildungsweg gestellt", sagte Silke Krebs, Ministerin im Staatsministerium. "Begabte junge Menschen sollten daher unabhängig von ihrer Herkunft vergleichbare Bildungschancen bekommen. Ich danke der Robert Bosch Stiftung und der Baden-Württemberg Stiftung für ihren Einsatz, mit dem sie seit zehn Jahren ein beispielhaftes Bildungsprojekt betreiben. Dieses Projekt unterstützt Jugendliche, die sich, trotz zum Teil widriger Umstände, nicht haben unterkriegen lassen und durch Leistungsbereitschaft und Engagement beeindrucken", so Krebs.

Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung betonte: "Unsere Gesellschaft braucht mehr Chancengerechtigkeit. Talent im Land gibt leistungswilligen Jugendlichen die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen. Die Stipendiaten sind Botschafter für ein von Toleranz und kultureller Vielfalt geprägtes Baden-Württemberg."

Die 50 neuen Stipendiaten wurden von einer Jury ausgewählt. Neben individuellen Begabungen zeichnen sich die Schüler durch Leistungsbereitschaft, Zielstrebigkeit und soziales Engagement aus. Seit Start des Programms wurden rund 680 begabte Jugendliche aus Zuwandererfamilien gefördert.

"Kulturelle Vielfalt macht uns alle reicher", sagte Dr. Ingrid Hamm, Geschäftsführerin der Robert Bosch Stiftung. "In Führungspositionen sind Migranten aber immer noch unterrepräsentiert. Das wollen wir mit Talent im Land ändern, indem wir begabte Schüler auf ihrem persönlichen Weg zu Abitur und Studium unterstützen", so Hamm.

Talent im Land Baden-Württemberg bietet den Stipendiaten umfassende Unterstützung: Neben einem monatlichen Stipendium von durchschnittlich 150 Euro erhalten die Jugendlichen Zugang zu einem vielfältigen Seminar- und Bildungsprogramm. Die persönliche Beratung durch eine Arbeitsstelle leistet Hilfe in schulischen und persönlichen Fragen. Hinzu kommt ein großes Alumni-Netzwerk, das vielen Stipendiaten besonders wichtig ist.

Kontakt

Michael Herm
Telefon 0711 46084-29

Pressefoto

TiL_Stipendiaten_2012.jpg
Die neuen Stipendiaten in Baden-Württemberg, Neues Schloss, Stuttgart. © Robert Bosch Stiftung / KD Busch