Familie und demographischer Wandel

Studie "Starke Kinder - Starke Familie"

Robert Bosch Stiftung stellt Studie "Starke Kinder - Starke Familie. Wohlbefinden von Kindern in Städten und Gemeinden" vor

Die vorliegende Studie zeigt, wie in Kommunen die Lebensqualität, Entwicklungschancen und Möglichkeiten der gesellschaftlichen Teilhabe von Kindern unterstützt und gefördert werden können. Insbesondere die Metropolregionen lassen die gesamte Bandbreite der sozialen und ökonomischen Entwicklung unserer Gesellschaft und damit auch die Vielfalt der Lebensbedingungen für Kinder erkennen. Für die erfolgreiche (Weiter-)Entwicklung und Umsetzung von Förderansätzen, die Kinder zu starken Kindern machen, ist die gemeinsame Übernahme von Verantwortung durch Familie, zivilgesellschaftlichen Initiativen, Wirtschaft und staatlichen Stellen notwendig. In lokalen Kooperationen sollen gemeinsam Handlungsfelder für die kindliche Lebenswelt identifiziert und neue oder erweiterte Angebote für Kinder initiiert werden. Selbstverständlich müssen Kinder und Jugendliche dabei als Experten in eigener Sache eingebunden werden.

Im Auftrag der Robert Bosch Stiftung hat ein Expertenkreis, bestehend aus dem Soziologen Prof. Hans Bertram, der Politikwissenschaftlerin Prof. Tine Stein, der Journalistin Elisabeth Niejahr und Mitarbeitern von Roland Berger Strategy Consultants, das Konzept des kindlichen Wohlbefindens und seine Auswirkungen auf das Verhältnis von Staat und Zivilgesellschaft diskutiert, wissenschaftlich untersucht und in der kommunalen Praxis überprüft sowie Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Lebenssituation von Kindern erarbeitet. Dabei legen die Experten den ganzheitlichen Ansatz des kindlichen Wohlbefindens zugrunde, wie er von UNICEF 2005 entwickelt wurde.

"Starke Kinder - Starke Familie. Wohlbefinden von Kindern in Städten und Gemeinden" ist eine Teilstudie im Gesamtkomplex Familie und demographischer Wandel.

Studie

Cover_Studie_Starke_Kinder.gif
Starke Kinder - Starke Familie. Wohlbefinden von Kindern in Städten und Gemeinden

Kontakt

Carolin Genkinger
Telefon 0711 46084-754