Pressemeldungen 2012
Pressemitteilung

Robert Bosch Stiftung eröffnet neue Repräsentanz in Berlin-Mitte

Berlin, 03. Juli 2012 - Die Robert Bosch Stiftung hat gestern ihre neue Repräsentanz Berlin in der Französischen Straße 32 eröffnet. An der feierlichen Veranstaltung unter dem Motto "Wir kommen in Ihre Mitte" nahmen rund 200 Gäste teil. Maestro Daniel Barenboim, Generalmusikdirektor der Staatsoper Unter den Linden in Berlin und Gründer des West-Eastern Divan Orchestra, sprach das Grußwort. Den Gastvortrag zum Thema "Do It Youself Foreign Policy: Public-Private Partnerships in the 21st Century" hielt Anne-Marie Slaughter, Professorin an der Princeton University.

In der neuen Liegenschaft werden künftig die meisten der Berliner Veranstaltungen der Robert Bosch Stiftung stattfinden. Zudem beherbergt das Gebäude die Büros der Berliner Mitarbeiter der Stiftung. Auch die Richard von Weizsäcker Fellows werden ihren Sitz in der Repräsentanz haben. Im Rahmen dieses multilateralen und interdisziplinären Programms werden renommierte Experten zu zwei- bis zwölfmonatigen Aufenthalten nach Deutschland eingeladen. Der Arbeitsplatz in Berlin-Mitte bietet optimalen Zugang zu Entscheidungsträgern und Einrichtungen der Hauptstadt.

Dieter Berg, Vorsitzender der Geschäftsführung: "Unsere neue Repräsentanz wird in der Hauptstadt zu einem Ort der Begegnung werden. Sie wird zum Schaufenster der Themen und Regionen, die im Mittelpunkt der Arbeit der Stiftung stehen. Allein im vergangenen Jahr haben wir mehr als 300 Veranstaltungen in Berlin durchgeführt."

Bisher unterhielt die Robert Bosch Stiftung ein Büro in der Bosch Repräsentanz Berlin in Charlottenburg. Dieser traditionelle Bosch-Standort wird auch weiterhin von der Robert Bosch GmbH genutzt.

Kontakt

Michael Herm
Telefon 0711 46084-29