Pressemeldungen 2012
Pressemitteilung

ViVaVostok: Neues Förderprogramm bringt Kinder- und Jugendliteratur aus Mittel- und Osteuropa nach Deutschland

Stuttgart/ München, 28. Juni 2012 - Das neue Förderprogramm ViVaVostok unterstützt innovative Veranstalter, die ihrem Publikum mit Lesungen und Workshops Kinder- und Jugendliteratur aus Mittel- und Osteuropa vorstellen. Damit möchte die Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit der Internationalen Jugendbibliothek den besten und spannendsten Kinder- und Jugendbuchautoren aus Mittel- und Osteuropa die Tür zum deutschsprachigen Raum öffnen.

Während deutsche Bücher beliebtes Exportgut sind, schaffen es sehr wenige Werke aus Mittel- und Osteuropa auf den deutschsprachigen Buchmarkt. Dabei gibt es viel zu entdecken: ausgezeichnete Illustrationen, wunderbare Kinderbücher, starke Graphic Novels, originelle Kinderlyrik, hintergründigen und absurden Humor, erhellende Gesellschaftskritik und zeitgemäße Jugendthemen.

ViVaVostok will dazu beitragen, dass junge Leser in Deutschland in neue Lebenswelten eintauchen, fremdsprachigen Autoren und Illustratoren persönlich begegnen und sich von einer einfallsreichen und phantasievollen Literatur verzaubern lassen. Nicht zuletzt sollen die Veranstaltungen Anstoß zur Publikation der Werke in deutscher Übersetzung geben.

Das neue Programm unterstützt Veranstalter unter anderem bei Honoraren für Autoren, Moderatoren und Übersetzer, Reise- und Übernachtungskosten oder Auszugsübersetzungen. Die Internationale Jugendbibliothek berät bei der Auswahl geeigneter Autoren, Illustratoren und Übersetzer. Kontakt: Dr. Katja Wiebe, Telefon 089/ 89121135, katjawiebe@ijb.de.

Weitere Informationen

Kontakt

Michael Herm
Telefon 0711 46084-29