Pressemeldungen 2012
Pressemitteilung

Bessere Bedingungen für Forschung über nachhaltige Nutzung von Regenwaldflächen

  • Robert Bosch Juniorprofessur 2012 "Nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen" in Bonn an Dr. Jan Börner verliehen
  • Ausschreibung Robert Bosch Juniorprofessur 2013 startet ab sofort

Stuttgart/Bonn, 22. März 2012 - Dr. Jan Börner ist neuer Robert Bosch Juniorprofessor 2012. Die feierliche Verleihung der Juniorprofessur fand heute an seinem zukünftigen Arbeitsplatz statt, dem Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) der Universität Bonn. Dort wird Börner ab August Strategien für die nachhaltige Nutzung tropischer Regenwälder in Brasilien entwickeln.

"Die Robert Bosch Juniorprofessur ermöglicht mir unabhängiges und gezieltes wissenschaftliches Arbeiten und damit ideale Bedingungen, um den Herausforderungen an eine angewandte Wissenschaft gerecht zu werden", betonte Dr. Jan Börner am Abend der Verleihung. Die Ergebnisse seiner Forschung sollen vor allem Politiker dabei unterstützen, ökonomische Interessen und ökologische Notwendigkeiten bei der Nutzung weltweit bedeutender Naturräume besser zu vereinbaren. Dafür stellt die Robert Bosch Stiftung über fünf Jahre hinweg eine Million Euro zur Verfügung.

Seit 2008 verleiht die Robert Bosch Stiftung jährlich die Robert Bosch Juniorprofessur an herausragende Nachwuchswissenschaftler. Mit ihrer Forschung tragen sie dazu bei, die Wechselwirkungen zwischen natürlichen Prozessen und menschlichen Umwelteingriffen besser zu verstehen.

Ab sofort können sich Wissenschaftler aus allen Ländern und allen relevanten Disziplinen um die Robert Bosch Juniorprofessur "Nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen" 2013 bewerben. Forschungsvorhaben können angesiedelt sein im Bereich der Agrar- und Forstwissenschaften, der Biologie, den Umweltwissenschaften bis hin zur Ökonomie, Politik, Soziologie, Medizin oder im Bereich Public Health. Vorsitzender des Auswahlgremiums ist Prof. Dr. Klaus Töpfer, Ex-Bundesumweltminister und Direktor des UN-Umweltprogramms a.D. Die Bewerbungsfrist für die Juniorprofessur 2013 endet am 04. Mai 2012.

Dr. Jan Börner, Jahrgang 1975, stammt aus Hamburg. Er hat Agrarwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin und der University of Minnesota/USA studiert und sich auf Umwelt- und Ressourcenökonomik spezialisiert. Er war Doktorand am Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) der Universität Bonn und promovierte 2006 an der landwirtschaftlichen Fakultät. Als PostDoc arbeitete Herr Börner an der Technischen Universität München und am International Center for Tropical Agriculture (CIAT) in Palmira/Kolumbien. Für die Robert Bosch Juniorprofessur kehrt er vom Center for International Forestry Research (CIFOR) in Rio de Janeiro zurück.

Kontakt

Michael Herm
Telefon 0711 46084-29

Pressebilder

Die Fotos von Jan Börner stehen für Presseveröffentlichungen im Zusammenhang mit der Robert Bosch Juniorprofessur zur Verfügung. Fotonachweis: ZEF