Chancen - gleich!
Frühkindliche Bildung

Chancen - gleich!

Kulturelle Vielfalt als Ressource in frühkindlichen Bildungsprozessen – ein Qualifizierungsprogramm für pädagogische Fachkräfte der Robert Bosch Stiftung und des Zentrums für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ) an der Evangelischen Hochschule Freiburg

Kulturelle Vielfalt gehört längst zur Realität in Kindertageseinrichtungen. Pädagogische Fachkräfte begegnen täglich Kindern und Familien mit unterschiedlicher Herkunft, Lebensrealitäten und Alltagserfahrungen. Aus dem Anspruch, gleiche Entwicklungschancen für alle Kinder zu erreichen und der Heterogenität der Kinder und ihren Familien Rechnung zu tragen, erwachsen neue Qualifizierungsbedarfe.

Mit dem Programm „Chancen – gleich!“ hat die Robert Bosch Stiftung gemeinsam mit dem Zentrum für Kinder- und Jugendforschung in Freiburg ein Qualifizierungsprogramm für pädagogische Fachkräfte entwickelt. Ziel ist es, pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen dabei zu unterstützen, die Ressourcen und Stärken, die Kinder und Familien aus ihren Kulturen, Sprachen und Lebenswelten mitbringen, für Bildungsprozesse zu nutzen. Kernstück des Programms ist ein kompetenzorientiertes Curriculum. Auf Basis des Curriculums setzen sich die Fachkräfte mit theoretischen Grundlagen, ihrer Haltung, ihren Aufgaben und ihrer Einrichtungskultur auseinander.

Das Programm wurde als zweijähriger Pilot in 28 Kindertageseinrichtungen in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche in Stuttgart, dem Jugendamt der Landeshauptstadt Stuttgart und der Katholischen Kirche in Stuttgart umgesetzt und von der Universität Tübingen evaluiert. Durch intensive Fortbildungen ganzer Kita-Teams und kontinuierlicher Praxisbegleitung werden Fachkräfte darin unterstützt, Theoriewissen mit pädagogischen Praxisanforderungen diversitätsbewusst zu verknüpfen. Die Weiterqualifizierung der Fachkräfte ist in einen Prozess der Organisationsentwicklung eingebettet. Die Stärke des Programms liegt einerseits in der Entwicklung reflexiver Fähigkeiten im Umgang mit Diversität und der Anerkennung von Pluralität. Andererseits werden konkrete handlungsorientierte Möglichkeiten zur kultursensiblen Gestaltung von Bildungs- und Entwicklungsprozessen im Rahmen der pädagogischen Praxis erarbeitet.

Inzwischen lebt das Programm von seiner Train-the-Trainer-Struktur. Angesprochen sind vor allem Tätige in der Fort- und Weiterbildung, Fachberatungen, Bildungsreferentinnen und -referenten sowie Lehrende von Fach- und Hochschulen, um die Inhalte nachhaltig in der Aus- und Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte zu verankern. Ziel ist es, einen bundesweiten Pool von zertifizierten und erfahrenen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aufzubauen, die ihrerseits die Inhalte und Methoden von Chancen – gleich! weitergeben. Bislang wurden bundesweit 225 Multiplikatorinnen und Multiplikatoren qualifiziert.

Im Mai 2016 wurde die Geschäftsstelle Chancen – gleich! am Zentrum für Kinder- und Jugendforschung in Freiburg etabliert. Neben der Koordination und Organisation der Qualifizierungsmaßnahmen rücken zunehmend die Beratung von (Bildungs-)Einrichtungen sowie die Implementierung des Programms auf Träger-, Fachschul- oder kommunaler Ebene in den Vordergrund.

Ansprechpartner

Zentrum für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ)
Bugginger Straße 38
79114 Freiburg
Telefon 0761 47812- 42

Kontakt in der Stiftung

Natalie Schmidt
Telefon 0711 46084-593

Kulturelle Vielfalt als Ressource

Fotos: Robert Thiele 
Chancen – gleich! greift die Stärken der kulturellen Vielfalt in der frühkindlichen Bildung auf. In Kitas sollen alle Kinder in ihrer individuellen Entwicklung gefördert und dabei unterstützt werden, ihre Potenziale ungehindert zu entfalten und ein positives Selbstbild zu entwickeln.