Pressemeldungen 2011
Pressemitteilung

Theater-Transfer 2011: Übersetzerstipendien vergeben

Stuttgart, 2. August 2011 - Vier Stipendien für die Übersetzung deutscher und französischer Theaterstücke lebender Autoren hat die Jury von "Theater-Transfer (TT) Transfert théâtral" bei ihrer Sitzung im Rahmen der Autorentheatertage am Deutschen Theater Berlin 2011 vergeben. In diesem Zusammenhang wurde auch ein Bal littéraire mit jungen Autoren beider Länder veranstaltet, eine unkonventionelle Lesung, deren Rhythmus von den Tanzeinlagen des Publikums vorgegeben wurde.

Die deutsch-französische Jury vergab die Stipendien 2011 unter den deutschen Bewerbungen an Klaus Gronau für die Übersetzung von Emmanuel Darley: Le Mardi à Monoprix, an Birgit Leib für Marie Darieussecq: Le Musée de la mer und an Kristin Schulz für Philippe Malone: Septembres.

Unter den französischen Bewerbungen erhielten Marie Hermann und Katia Flouest-Sell ein Stipendium für die Übersetzung von Nino Haratischwili: Liv Stein.

Die Veröffentlichung oder Aufführung der ausgezeichneten Stücke ist vorgesehen. Dies entspricht dem Ziel des 1999 begründeten Programms, den schnellen Austausch wichtiger zeitgenössischer Dramatik zu unterstützen.

Partner von Theater-Transfer sind die DVA-Stiftung, Stuttgart, Beaumarchais, Paris, das Bureau du Théâtre et de la Danse / Institut Français d’Allemagne, Berlin, das Goethe Institut, Paris und seit 2011 auch Maison Antoine Vitez, Centre international de la traduction théâtrale. Es ist ein herausragendes Beispiel der deutsch-französischen Zusammenarbeit von privater und öffentlicher Hand im Bereich der Kulturförderung.

Weitere Informationen

Kontakt

Klaus Voßmeyer
Telefon 0711 46084-686