Pressemeldungen 2010
Pressemitteilung

Nachdenken, reflektieren, forschen - Denkwerk Symposium am 12. und 13. November 2010

Stuttgart/Weimar, 09. November 2010 - Schüler erfolgreich an Geistes- und Sozialwissenschaften heranzuführen, das ist das Ziel des Programms „Denkwerk: Schüler, Lehrer und Geisteswissenschaftler vernetzen sich“. Im Rahmen dieses Projekts lädt die Robert Bosch Stiftung zum 5. bundesweiten Denkwerk-Symposium am 12. und 13. November 2010 in Weimar ein. Die Teilnehmer der unterschiedlichen Projekte präsentieren im Weimarer congress centrum neue weimarhalle ihre Forschungsprojekte und tauschen sich untereinander aus. In einer Podiumsdiskussion setzen sich Stephan Märki, Intendant des Deutschen Nationaltheaters Weimar, Professor Dr. Matthias Warstat, Theater- und Medienwissenschaftler an der Universität Nürnberg-Erlangen und Professor Dr. Gerd Althoff, Historiker an der Universität Münster mit der Frage „Inszenierung in Kunst, Geschichte, Politik und Medien - wer bestimmt die Regeln, nach denen Wirklichkeit entsteht? Dürfen wir unserer Wahrnehmung noch trauen?“ auseinander.

Das Programm Denkwerk wurde im Jahr 2004 ins Leben gerufen, um mit Hilfe spannender Inhalte mit aktuellem Bezug, die von engagierten Lehrern und Wissenschaftlern vermittelt werden, Schüler für geistes- und sozialwissenschaftliche Forschungsprojekte zu interessieren und ihnen die Scheu vor diesen zu nehmen.

Bis heute hat die Robert Bosch Stiftung etwa 50 Denkwerk-Projekte gefördert, die sich über die Bereiche Kunst, Geschichte und Sprache bis hin zu Politik erstrecken. Schüler des Projekt „Der Bau der Berliner Mauer: Zwischen Weltpolitik und individueller Erfahrung“ etwa entwickeln durch Recherchen im Bundesarchiv und bei der Bundesbeauftragen für Unterlagen der Staatssicherheit einen eigenständigen und wissenschaftlich fundierten Blick auf die DDR-Vergangenheit und reflektieren im Sommer 2011 zusätzlich die Jubiläumsveranstaltung zum Thema „50 Jahre Mauerfall“.

Die Projekte kommen aus (in alphabetischer Reihenfolge): Augsburg, Berlin, Bielefeld, Bremen, Dresden, Duisburg-Essen, Erlangen-Nürnberg, Freiburg, Fürstenwalde, Halle, Hamburg, Osnabrück, Osterburg, Potsdam, München, Regensburg, Siegen, Stuttgart, Würzburg, Ziesar.

Weitere Informationen

Kontakt

Stephanie Ferdinand
Pressereferentin
Telefon 0711 46084-29
Telefax 0711 46084-96

Suchtreffer: Denkwerk