Grenzgänger

Melinda Nadj Abonji:

Tauben fliegen auf

Ein schokoladenbrauner Chevrolet mit Schweizer Kennzeichen bringt Familie Kocsis in ein Dorf in der serbischen Provinz, wo auch die ungarische Minderheit lebt, zu der auch diese Familie gehört. Hochzeiten und Tod rufen Vater, Mutter und die zwei Töchter Nomi und Ildikó. regelmäßig dorthin zurück, wo sie vor ihrer Auswanderung lebten. Sie werden Zeuge des Krieges in Jugoslawien. Die halbwüchsige Ildikó erzählt, wie es sich anfühlt, weder dort noch hier richtig zuhause zu sein und wundert sich über ein seltsames Europa, das einander nicht wahrnehmen will. Ein schwungvoll und gewitzt erzählter Roman aus der Mitte Europas.

Tauben fliegen auf
Roman
Jung und Jung
320 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-902497-78-9
Erscheinungsdatum: 10.9.2010

Zur Recherche: Die Autorin reiste Juli bis Oktober 2007 nach Serbien in die Kleinstadt Zenta in der Vojvodina, führte dort zahlreiche Interviews, machte Notizen und „erlebte immer wieder hautnah die erschreckende Realität eines Landes, in dem vor kurzem noch Krieg herrschte“. Oft ging es um die Frage, warum aus „Jugoslawien ein Trümmerhaufen sogenannter unabhängiger Staaten geworden ist, in denen sich Minderheiten vor der Mehrheit fürchten“. Selbst Angehörige der ungarischen Minderheit und des Serbischen nicht mächtig, stieß sie hin und wieder auf Feindseligkeit und auf Spuren der einseitigen Medienberichterstattung, die sich in den Köpfen der Menschen festgesetzt hat.

Zur Autorin: Die Autorin ist 1968 in Becsej in der serbischen Vojvodina geboren und stammt aus der ungarischen Minderheit. Studium der Deutschen Literatur und Geschichte. Sie lebt in Zürich und arbeitet als Autorin und Musikerin (Geige und Gesang). Zahlreiche Auftritte als Textperformerin, Beiträge für Literaturzeitschriften sowie Gastdozentin an der Pädagogischen Hochschule Zürich. Hermann-Ganz-Preis 2001, Ehrengabe der Stadt Zürich. Im Jahr 2006 erhielt sie ein Grenzgänger-Stipendium, um für das Romanvorhaben "Tauben fliegen auf" in der Vojvodina zu recherchieren. Für diesen Roman wurde sie im Herbst 2010 mit dem Deutschen Buchpreis und dem Schweizer Buchpreis ausgezeichnet.
Abonji_Buchpreis.jpg
Deutscher Buchpreis 2010
Melinda Nadj Abonji ist für ihren Roman "Tauben fliegen auf" mit dem Deutschen Buchpreis 2010 ausgezeichnet worden.
(Foto: Claus Setzer)

Schweizer Buchpreis 2010

Weitere Informationen