Grenzgänger

Veröffentlichungen der Grenzgänger

Künstlerische Werke bedürfen oft der Recherche vor Ort, um Stereotypen zu entkommen und ein hohes inhaltliches Niveau zu erreichen. Verlage und Sender können diese notwendigen Vorarbeiten selten unterstützen. „Grenzgänger“ ermöglicht Publikationen, die sonst nicht oder nicht in so herausragender Qualität realisiert werden könnten.

Von den Recherchen bis zum fertigen Werk wird einige Zeit benötigt. Die Eindrücke, Bilder und Geschichten, die auf den Recherchereisen gesammelt wurden, werden in der anschließenden Arbeitsphase geordnet, aufgearbeitet, in Form gegossen und erhalten eine Gestalt als Buchpublikation, Dokumentarfilm oder Hörfunkreportage. Bisherige Vorstellung und „Wirklichkeit“, das heißt überraschende Ergebnisse, Inhalte, Daten werden abgeglichen und in einem künstlerischen Prozess verarbeitet. Verlage oder Sender müssen gefunden, Drittmittel für die Kosten für Filmproduktionen eingeworben werden. Teilweise sind erneute Recherchereisen erforderlich, um andere Lichtverhältnisse für einen Film, weitere Gesprächspartner oder vorher geschlossene Archive nochmals aufzusuchen.

Hier präsentieren wir die Grenzgänger-Werke/Publikationen, die diesen Prozess durchlaufen haben und erfolgreich abgeschlossen wurden.