Pressemeldungen 2010
Pressemitteilung

ViLE-Netzwerk bekommt Otto-Mühlschlegel-Preis Zukunft Alter

Robert Bosch Stiftung zeichnet kreatives Talent älterer Menschen aus

Stuttgart/Baden-Baden, 2. Juli 2010 - Das „Virtuelle und reale Lern- und Kompetenz-Netzwerk älterer Erwachsener“ (ViLE e.V.) wird heute Abend in Baden-Baden mit dem Otto-Mühlschlegel-Preis „Zukunft Alter“ der Robert Bosch Stiftung ausgezeichnet. Der 2002 gegründete bundesweite Verein erhält 50.000 Euro für sein Engagement, älteren Menschen mehr Autonomie und Lebensqualität zu geben und deren soziale Teilhabe zu stärken. Die Jury zeigte sich beeindruckt, wie mit Hilfe der neuen Medien das Erfahrungswissen und die Kompetenzen Älterer für die Gesellschaft nutzbar gemacht werden können. Vier Projekte, die innerhalb des ViLE e.V. entstanden sind, finden die Anerkennung der Jury.

Im Schwerpunkt „Alter und Demographie“ ist es Anliegen der Robert Bosch Stiftung, das eher negativ besetzte Altersbild in der Gesellschaft positiv zu besetzen und die Kompetenzen und Potentiale ältere Menschen öffentlich zu machen. Mit dem mit bis zu 100.000 Euro dotierten Otto-Mühlschlegel-Preis „Zukunft Alter“ würdigt die Robert Bosch Stiftung seit 2004 außergewöhnliche Leistungen älterer Menschen. In diesem Jahr stand die Ausschreibung unter dem Motto „Kreativität in den neuen Medien“. 87 Bewerbungen, die die Vielfalt der neuen Medien widerspiegeln, gingen ein - alle von Personen und Gruppen jenseits der 60 Jahre, die vorbildlich die Gestaltung und den Einsatz neuer Medien aufzeigen.

Den zweiten Preis und jeweils 10.000 Euro erhalten der Verein der Magdeburger Film- und Videoamateure für das monatliche Magazin „50 plus“, das in Kooperation mit dem Offenen Kanal Magdeburg entstanden ist, und der Film- und Videokreis Leverkusen für den Kurzfilm „Albtraum Gesundheitsreform“. Die mit 1.000 Euro dotierten Anerkennungspreise gehen an Barbara John, Laatzen, Fenna Bonacker, Lima (Peru) und Wolfgang Dix aus Börnicke. Ruth Lohrfink aus Esslingen bekommt für ihren Makrofilm „Die Kinderstube der Florfliege“ den Ehrenpreis.

Kontakt

Stephanie Ferdinand
Pressereferentin
Telefon 0711 46084-29
Telefax 0711 46084-96